BVB

Bericht: Haaland ignoriert Reha-Anordnung vom BVB

Jan Kupitz
Erling Haaland absolviert seine Reha lieber in der Sonne
Erling Haaland absolviert seine Reha lieber in der Sonne / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der aktuell verletzte Erling Haaland ignoriert eine Anordnung des BVB, wonach er seine Reha in Deutschland absolvieren soll. Intern sorgt der Norweger damit wohl für Gesprächsstoff.


Bei der 1:3-Pleite gegen Ajax Amsterdam in der vergangenen Woche war Haaland noch im Dortmunder Stadion zugegen gewesen. Danach setzte er sich jedoch in Richtung Spanien ab, wo er im sonnigen Marbella an seiner Reha arbeitet.

Das Problem: Laut Angaben der Sport Bild hatten die Dortmunder Bosse schon zu Beginn der vergangenen Woche festgelegt, dass die aktuell verletzten Spieler (von denen es beim BVB aktuell reichlich gibt) während der Länderspielpause vor Ort bleiben sollen, um dort ihre Rehamaßnahmen durchzuführen. Chefcoach Marco Rose habe dem Team diese Anweisung direkt mitgeteilt.

Bis auf Haaland hielten sich alle verletzten Profis der Schwarz-Gelben auch daran. Der Norweger ließ den BVB-Bossen dagegen durch seinen Berater Mino Raiola ein Schreiben zukommen. Darin erklärte er, dass er die Reha - wie schon in der Vergangenheit - im Ausland durchführen werde.

Schon als der Torjäger Ende September/Anfang Oktober verletzt ausgefallen war, war er für ein paar Tage nach Marbella gereist, wo er zusammen mit BVB-Physio Thorben Voeste ein Rehaprogramm absolviert hatte. Damals mit Zustimmung der Dortmunder - im Gegensatz zu diesem Mal, wodurch er intern für Gesprächsstoff sorgt.

Gemäß der Sport Bild, wird Haaland erst in der kommenden Woche im Pott zurückerwartet.

facebooktwitterreddit