BVB

Zahlen zeigen: BVB fängt Haaland-Ausfall als Team auf

Jan Kupitz
Erling Haaland fehlt dem BVB
Erling Haaland fehlt dem BVB / INA FASSBENDER/GettyImages
facebooktwitterreddit

Kein Haaland? Kein Problem! Auch ohne den norwegischen Knipser kommt der BVB aktuell gut zurecht - die Last des Toreschießens wird dabei gekonnt auf das gesamte Team verteilt.


Als vor einem Monat bekannt wurde, dass Erling Haaland dem BVB wochenlang fehlen wird, war der Aufschrei in der Ruhrpott-Metropole groß; schließlich gilt der 21-Jährige als die personifizierte Lebensversicherung der Dortmunder.

Mit 13 Scorerpunkten (in sechs Einsätzen!) war er zum Zeitpunkt seiner Verletzung an sage und schreibe 60% der BVB-Tore direkt beteiligt gewesen! Und das, obwohl er bereits zuvor zwei Spiele verpasst hatte.

Zahlen, die seinen immensen Wert für die Dortmunder Mannschaft eindrucksvoll unterstreichen.

Doch wer gedacht hat, dass der BVB ohne Haaland arge Probleme bekommen würde, der sieht sich aktuell getäuscht. Sicher, das Spiel der Schwarz-Gelben ist nicht besonders ansehnlich. Das war es aber auch mit Haaland (aufgrund des großen Verletzungspechs) nicht. Doch Schwarz-Gelb erledigt seinen Job und bringt die Punkte heim. Drei Siege waren es in den letzten vier Spielen, nur das Duell bei RB Leipzig ging knapp mit 1:2 verloren.

In diesen vier Spielen gelangen dem BVB acht Treffer - im Schnitt also zwei pro Partie. Ebenfalls ein Wert, der sich sehen lassen kann.

Marco Reus
Der BVB fängt den Ausfall als Team auf / Alex Grimm/GettyImages

Das Besondere: Diese acht Tore wurden von sieben verschiedenen Torschützen erzielt (Can, Hummels, Bellingham, Hazard, Tigges, Reus (2x), Malen)! Laut Opta mehr als jede andere Bundesliga-Mannschaft.

Es zeigt: Der BVB fängt den Haaland-Ausfall als Team auf. So wie es sein muss. Denn eins-zu-eins kann man solch einen Ausnahmespieler wie den Norweger ohnehin nicht ersetzen.

Behalten die BVB-Profis ihre Treffsicherheit auch nach der Rückkehr des Superstars bei, ist für diese unberechenbare Borussia noch viel möglich.

facebooktwitterreddit