Manchester United

Erik ten Hag kritisiert Ronaldo-Flucht: "Inakzeptabel!"

Jan Kupitz
Erik ten Hag und Cristiano Ronaldo
Erik ten Hag und Cristiano Ronaldo / Jan Kruger/GettyImages
facebooktwitterreddit

Cristiano Ronaldo hatte am vergangenen Wochenende für Aufruhr gesorgt, als er das Old Trafford noch während des laufenden Testspiels gegen Rayo Vallecano verließ. Dafür setzte es nun einen ordentlichen Rüffel von Erik ten Hag.


Nachdem er weite Teile der Vorbereitung aus familiären Gründen verpasst hatte, war Cristiano Ronaldo erst in der vergangenen Woche nach Manchester zurückgekehrt. Nach einigen Trainingseinheiten durfte der 37-Jährige am Sonntag im Testspiel gegen Rayo Vallecano erstmals ein Spiel unter Erik ten Hag bestreiten - aufgrund des Fitness-Rückstands wurde der Angreifer jedoch zur Halbzeit ausgewechselt. Wenig überraschend.

Was umso überraschender war, war das anschließende Verhalten des Superstars. Anstatt die Partie bis zum Schlusspfiff im Stadion mit seinem Team zu verfolgen, machte er sich noch während der zweiten Hälfte aus dem Staub. Inmitten der vielen Wechselgerüchte gab diese Aktion natürlich kein besonders gutes Bild ab.

Auch sein Landsmann Diogo Dalot hatte sich noch vor dem Schlusspfiff auf den Nachhause-Weg gemacht.

Erik ten Hag missbilligte dieses Verhalten und kritisierte die betroffenen Spieler deutlich. "Das kann ich auf keinen Fall gutheißen. Das ist inakzeptabel. Für alle", wettere der Niederländer im Gespräch mit Viaplay. "Wir sind ein Team, und man muss bis zum Ende bleiben."

Ob es in diesem Zusammenhang Strafen geben wird, ist nicht bekannt. Das Standing unter ten Hag dürfte jedoch gelitten haben.


Alles zu CR7 & Man United bei 90min:

facebooktwitterreddit