Erik ten Hag gibt besorgniserregendes Update zu Jadon Sanchos Zustand

Jan Kupitz
Jadon Sancho
Jadon Sancho / Robin Jones/GettyImages
facebooktwitterreddit

Jadon Sancho fehlt Manchester United schon seit einigen Wochen und absolviert lediglich individuelles Training. Zu dem Zustand seines Schützlings befragt, zeigte sich Erik ten Hag recht ahnungslos - den Spieler plage eine "Kombination aus körperlichen und mentalen Problemen".


Der Ex-Dortmunder hatte unter ten Hag einen guten Start in die Saison erwischt und bei den Siegen gegen Liverpool und Leicester City wichtige Tore erzielt. Die letzten vier Spiele vor der Weltmeisterschaft verpasste Sancho jedoch wegen einer nicht näher bezeichneten Krankheit.

Sancho wurde daraufhin nicht in den Kader von ManUtd für zwei Freundschaftsspiele in Spanien aufgenommen, die die Red Devils gegen Cadiz und Real Betis verloren.

In einem Gespräch mit der Presse gab ten Hag nun zu, dass er nicht weiß, wann Sancho zurückkehren wird. "Er ist nicht fit genug", sagte der Trainer. "Wir haben ihn in den letzten Spielen für United nicht gebracht, weil er nicht in der richtigen Verfassung war und er jetzt ein individuelles Programm absolviert."

"Wir wollen, dass er dieses Programm abschließt, und hoffen, dass er bald zurückkommt. Wir wollen ihn so schnell wie möglich zurückhaben, aber ich kann keine Prognose abgeben, wann das sein wird. Er war gut [in der Vorbereitung], aber auch zu Beginn der Liga hat er einige gute Spiele gemacht, wie gegen Liverpool, Leicester und Arsenal."

Danach habe es jedoch einen Leistungsabfall gegeben, so der Niederländer. "Manchmal weiß man nicht, warum oder was die Ursache dafür ist. Das ist es, was wir jetzt tun: wir versuchen zu recherchieren und ihn wieder in Form zu bringen."

Ten Hag betonte, dass die Probleme bei Sancho nicht nur körperlicher, sondern auch mentaler Natur seien.


Alles zu Man United bei 90min:

facebooktwitterreddit