90min
Manchester United

Eric Bailly hat genug von Manchester United - Declan Rice in den Startlöchern?

Christian Gaul
Apr 16, 2021, 1:19 PM GMT+2
Eric Bailly will nicht weiter auf der Bank versauern
Eric Bailly will nicht weiter auf der Bank versauern / Jonathan Moscrop/Getty Images
facebooktwitterreddit

Eric Bailly kam aufgrund einer Verletzung nur sehr schleppend in die laufende Saison mit Manchester United, auch derzeit fällt der Innenverteidiger wegen einer Covid-Infektion aus. Allerdings spielte der 27-Jährige auch dann keine große Rolle, wenn er sich fit meldete - die Zeichen stehen auf Abschied.

Bailly machte in der laufenden Saison nur ganze acht Ligaspiele für Man United. Sicherlich war er aufgrund einer Muskelverletzung für mehrere Wochen außer Gefecht gesetzt, doch als sich der Ivorer fit meldete, saß er in satten zwölf Partien die vollen 90 Minuten auf der Bank - in den letzten acht Spielen kam er trotz Fitness nur auf einen Einsatz.

Machesters Trainer Ole Gunnar Solskjaer hat sich mittlerweile klar auf das Duo Victor Lindelöf und Kapitän Harry Maguire festgelegt. Der momentane Erfolg gibt dem Norweger Recht, für Bailly bleibt dabei nicht einmal eine Nebenrolle.

Bailly steht nur noch bis 2022 bei den Red Devils unter Vertrag, demnach ist ein Abschied nach der laufenden Saison mehr als denkbar.

Varane weiterhin ein Thema - Rice hat Lust auf Manchester

Wie die britische Daily Mail berichtet, soll Bailly bereits eine Verlängerung bei Manchester United abgelehnt haben. Hierbei soll auch eine Rolle spielen, dass der Klub weiterhin an einer Verpflichtung des Madrilenen Raphael Varane arbeiten soll. Die Chancen für Bailly, auf Einsätze zu kommen, würden dann gegen Null tendieren.

Doch auch unabhängig von weiteren Zugängen wird Bailly keine Zukunft in Manchester haben, nach bislang genau 100 Einsätzen wird sich der Verteidiger nach einer neuen Aufgabe umsehen.

Harry Maguire, Declan Rice
Harry Maguire macht Declan Rice einen Wechsel schmackhaft / Pool/Getty Images

Auch auf der Zugangsseite könnte sich ein Transfer anbahnen. Wie die Manchester Evening News erfahren haben, soll sich West Hams Kapitän Declan Rice auf der letzten Länderspielreise mit England bei Maguire über die aktuellen Umstände bei United erkundigt haben.

Rice soll zwar von den Hammers um jeden Preis gehalten werden, doch ebenso soll der derzeit
von Manchester United bis zum Saisonende ausgeliehene Jesse Lingard fest verpflichtet werden.

Hier könnte sich eine Art "Verrechnung" anbahnen, auch wenn West Hams Trainer Davis Moyes betonte, dass Rice "weit mehr" als 100 Millionen Britische Pfund wert sei. Letztlich wird ein Verpflichtung von Rice nur dann infrage kommen, wenn sich aus dem derzeit überladenen Mittelfeld Akteure wie Donny van de Beek oder Fred verabschieden.

Zudem befindet sich West Ham derzeit auch im Rennen um die Champions League und Rice könnte, als Eigengewächs der Hammers, sicherlich dieses Abenteuer einem Wechsel vorziehen. Immerhin steht der 22-Jährige noch bis 2024 bei seinem Jugendklub unter Vertrag.

facebooktwitterreddit