90min

Englands Nationalelf des Jahrtausends: Die Topelf der Three Lions von 2000-2020

Apr 27, 2020, 4:44 PM GMT+2
Englands Topteam zwischen 2000 und 2020
Englands Topteam zwischen 2000 und 2020
facebooktwitterreddit

Die englische Nationalmannschaft war in den vergangenen 20 Jahren gespickt mit Weltklasse-Kickern. Vor allem im Mittelfeld tummelten sich Stars wie Beckham, Gerrard oder Lampard. Im Angriff dominierte Wayne Rooney, mit Harry Kane haben die Three Lions den nächsten Weltklasse-Torjäger. Geprägt sind die 2000er Jahre aus englischer Sicht aber auch von vielen bitteren Enttäuschungen bei den großen Turnieren. Zum großen Wurf hat es für die Spieler von der Insel nie gereicht. Die Topauswahl des Jahrtausends kann sich dennoch sehen lassen:

In unseren sozialen Kanälen starten wir ab dem 1. Mai ein großes Voting-Duell der Jahrtausend-Auswahlen der Nationalteams. Los geht's mit England gegen Niederlande

Folge 90min:
Instagram @90min _de
Facebook @90minGerman
Twitter @90min_de

1. TW: David Seaman

Länderspiele: 77
David Seaman stand zwischen 1989 und 2002 zwischen den Pfosten der Three Lions. Die englische Nationalmannschaft hatte nach Peter Shilton eigentlich ständig ein Problem auf der Torhüterposition. Mit einigen haarsträubenden Patzern befeuerte der langjährige Arsenal-Keeper diese immer wieder. Dennoch bleibt er die beste Wahl für die Three Lions in diesem Jahrtausend.

2. RV: Trent Alexander-Arnold

Länderspiele: 9
Trent Alexander-Arnold ist ein echter Liverpooler. Das Reds-Eigengewächs gehört schon jetzt zu den besten Rechtsverteidigern der Welt und darf damit im Jahrtausend-Team der Three Lions nicht fehlen!

3. IV: John Terry

Länderspiele: 78
John Terry ist fraglos einer der größten Innenverteidiger der britischen Fußballgeschichte. Mit dem FC Chelsea räumte er u.a. fünfmal die englische Meisterschaft und einmal die Champions League ab. Mit den Three Lions blieben am Ende immer nur bittere Tränen.

4. IV: Rio Ferdinand

Länderspiele: 81
Was für Terry gilt, gilt auch für Rio Ferdinand. Der Innenverteidiger gewann sogar einmal mehr die Englische Meisterschaft als sein IV-Partner. Ferdinand war lange Jahre der Abwehrchef von Manchester United.

5. LV: Ashley Cole

Länderspiele: 107
Erst Arsenal, dann Chelsea: Ashley Cole gehörte lange Jahre zum Nonplusultra auf der linken Abwehrseite. Nicht nur auf der Insel, sondern weltweit.

6. DM: Paul Scholes

Länderspiele: 66
Außerhalb der Insel wurde United-Eigengewächs Paul Scholes immer so ein wenig unterschätzt. Die Wahrheit ist aber, dass der defensive Mittelfeldstratege auf seiner Position viele Jahre zu den besten Spielern der Welt gehörte.

7. RM: David Beckham

Länderspiele: 115
David Beckham ist die Ikone der Neuzeit im englischen Fußball. Nicht nur wegen seiner Leistungen auf dem Platz. Hier war Becks vor allem durch seine Freistöße berühmt-berüchtigt. Vor allem aber auch wegen des Glamour-Faktors außerhalb des Platzes wurde Beckham schnell zur Weltmarke.

8. LM: Steven Gerrard

Länderspiele: 114
Steven Gerrard ist der nächste begnadete Mittelfeldspieler im Jahrtausend-Team der Three Lions. Denkt man an vereinstreue Spieler, kommt man an der Reds-Legende nicht vorbei. Den Henkelpott und den UEFA-Cup durfte er in den Himmel recken. Weder mit der ersehnten Englischen Meisterschaft, noch mit einem Titel mit der Nationalmannschaft hat es dagegen geklappt.

9. OM: Frank Lampard

Länderspiele: 106
Bedenkt man, dass die Achse Scholes - Beckham - Gerrard - Lampard lange Jahre zusammen auf dem Platz stand, ist es fast eine Schande, dass die Three Lions nie an einem Titelgewinn schnuppern konnten. Lampard jedenfalls war zu seinen Hochzeiten der torgefährlichste Mittelfeldspieler der Welt!

10. ST: Wayne Rooney

Länderspiele: 120
Mit Wayne Rooney geht es weiter bei den englischen Ikonen: Der mittlerweile 36-Jährige ist immer noch aktiv und spielt in der zweiten Liga bei Derby County. 13 Jahre ging Rooney für die Red Devils auf Torejagd.

11. ST: Harry Kane

Länderspiele: 45
Abgelöst als Torjäger Nummer eins wurde Rooney von Harry Kane, der mittlerweile auch Kapitän des Nationalteams ist. Der 26-jährige Spurs-Angreifer ist der britische Inbegriff für Treffer. 32 Mal hat er bislang für sein Land eingenetzt.

facebooktwitterreddit