Einzelkritik zu Brasilien gegen Schweiz - Casemiro macht Achtelfinaleinzug klar

Jan Kupitz
Brasilien vorzeitig im Achtelfinale
Brasilien vorzeitig im Achtelfinale / Clive Brunskill/GettyImages
facebooktwitterreddit

Brasilien hat den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale perfekt gemacht! Die Schweiz hielt gegen den Favoriten lange Zeit ordentlich mit, musste sich schlussendlich aber einem Traumtor von Casemiro (83.) beugen.

Die Noten der beiden Teams:

Brasilien

1. Tor & Abwehr

Thiago Silva
Thiago Silva / Matthias Hangst/GettyImages

TW - Alisson Becker: Hatte im Allgemeinen nicht viel zu tun. Am Auffälligsten war noch, dass Alisson sich den Schnurrbart rasiert hat. 5/10

RV - Eder Militao: Machte einen guten Job als Rechtsverteidiger, wo er den verletzten Danilo vertreten musste. Bei Ballbesitz sehr ruhig. 7/10

IV - Thiago Silva: Hatte einige hervorragende Pässe. Er schien jede Situation unter Kontrolle zu haben. 7/10

IV - Marquinhos: Musste einen Großteil des Spiels gestalten, da die brasilianischen Mittelfeldspieler Schwierigkeiten hatten, sich durchzusetzen. 7/10

LV - Alex Sandro: Der Juve-Verteidiger hatte einige gute Momente, insgesamt kann er im Angriff aber noch mehr tun. 6/10

2. Mittelfeld

Casemiro
Casemiro / Clive Brunskill/GettyImages

DM - Casemiro: Hat im Mittelfeld wie gewohnt abgeräumt und nach vorne alles getan, um das Spiel am Laufen zu halten. Sein Tor war ein magischer Moment, um das Spiel zu gewinnen. 8/10

ZM - Fred: Hatte nicht die richtigen Fähigkeiten für dieses Spiel. Machte defensiv einen ordentlichen Job, aber seine begrenzte Offensivleistung war ein großes Problem. 5/10

ZM - Lucas Paqueta: War nicht gut drauf. Machte ein paar schöne Pässe, konnte aber im Allgemeinen nicht den nötigen Raum finden, um die Schweizer Verteidigung zu überwinden. 5/10

3. Sturm

Vinicius Junior
Vinicius Junior / Julian Finney/GettyImages

RF - Raphinha: War an fast allen positiven Aktionen Brasiliens beteiligt, was aber nicht viel aussagt. 6/10

ST - Richarlison: Wurde kaum bedient, brachte aber ein paar schöne Pässe an, wenn er endlich mal den Ball bekam. 5/10

LF - Vinicius Jr: Ein paar schöne Läufe, aber vor dem Tor schlampig. Hätte Brasilien in der ersten Halbzeit in Führung bringen müssen. Wurde nach der Pause lebendiger und hatte Pech bei einem Abseitstor. 6/10

4. Einwechselspieler

ab 46. - Rodrygo: Konzentrierte sich darauf, der Schweiz bei Kontern weh zu tun. Einige gute Bewegungen. 6/10

ab 58. - Bruno Guimaraes: Game changer im Mittelfeld. Eine beeindruckende Leistung. 7/10

ab 73. - Antony: Hatte den einen oder anderen gefährlichen Moment. 6/10

ab 73. - Gabriel Jesus: Hatte nicht viel Zeit, sich zu zeigen, war aber an einigen schönen Aktionen beteiligt. 6/10

ab 86. - Alex Telles:
ohne Bewertung


Schweiz

5. Tor & Abwehr

Yann Sommer, Vinicius Junior
Yann Sommer / Pool/GettyImages

TW - Yann Sommer: Zeigte einige gute Paraden - insbesondere gegen Vinicius (Foto). 7/10

RV - Silvan Widmer: Einige frühe Fouls an Vinicius gaben den Ton an. Er machte es dem Flügelspieler ungemütlich und machte einen guten Job. Beim nicht anerkannten Führungstreffer wurde er von der Abseitsfahne gerettet. 6/10

IV - Manuel Akanji: Beeindruckende Positionierung, um Richarlison in Schach zu halten. 7/10

IV - Nico Elvedi: Machte einen sehr soliden Job, indem er die brasilianischen Angreifer an der Seite von Akanji kontrollierte. 7/10

LV - Ricardo Rodriguez: Hatte nicht viel zu verteidigen, wirkte aber im Angriff zu vorsichtig. 6/10

6. Mittelfeld

Granit Xhaka
Granit Xhaka / Quality Sport Images/GettyImages

DM - Granit Xhaka: Er ging im Mittelfeld mit gutem Beispiel voran und presste mit echter Energie und Begeisterung. 6/10

DM - Remo Freuler: Gute Energie und stets bemüht, das Mittelfeld zu schließen. Wurde mit zunehmender Spieldauer jedoch schwächer. 6/10

RM - Fabian Rieder: Kam zu seinem ersten Startelf-Einsatz auf einer ungewohnten Position und machte seine Sache solide, fühlte sich aber nicht immer wohl. Manchmal ein wenig zu aggressiv, aber nichts, worüber man sich wirklich beschweren könnte. 6/10

ZOM - Djibril Sow: Ein paar schöne Läufe, aber er fand keinen Weg durch die erfahrene brasilianische Abwehr. 5/10

LM - Ruben Vargas: Spielte ein wenig weiter innen, um zu versuchen, Rodriguez ins Spiel zu bringen, was aber nicht immer gelang. 5/10

7. Sturm

Breel Embolo, Alisson
Breel Embolo / Quality Sport Images/GettyImages

ST - Breel Embolo: Zeigte eine ordentliche Leistung, hatte aber wenig Freude gegen einen Gegner auf hohem Niveau. 5/10

8. Einwechselspieler

ab 59. - Edimilson Fernandes: War in den ersten Minuten nach seiner Einwechslung brandgefährlich, ließ aber bald nach. 5/10

ab 59. - Renato Steffen: Hatte auf der rechten Seite nichts zu bieten. 5/10

ab 76. - Michel Aebischer:
Ohne nennenswerte Aktion. 5/10

ab 76. - Haris Seferovic:
Hatte ebenfalls nicht viel zu bieten. 5/10

ab 86. - Fabian Frei:
ohne Bewertung


Spanien vs Deutschland: Die Analyse mit Tobias Escher


Alles zur WM bei 90min:

facebooktwitterreddit