Transfer

Frankfurt und Union mit Interesse an Shon Weissman?

Jan Kupitz
Shon Weissman weiß, wo das Tor steht
Shon Weissman weiß, wo das Tor steht / Quality Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Shon Weissman könnte bald in der Bundesliga auf Torejagd gehen: Eintracht Frankfurt und Union Berlin haben den israelischen Knipser angeblich im Visier.


In der Saison 2019/20 sorgte Weissman europaweit für Aufsehen: Mit 30 Toren in 31 Spielen für den Wolfsberger AC ballerte sich der Israeli in die Top-10 des Goldenen Schuhs. Viele Klubs wurden auf Weissman aufmerksam - am Ende entschied er sich für einen Wechsel nach Spanien zu Real Valladolid.

Doch der Klub, der unter den Fittichen des ehemaligen Weltklasse-Stürmers Ronaldo Lima steht, erlebte eine eher enttäuschende Saison. Einen Spieltag vor Schluss rangiert Valladolid mit 31 Zählern auf dem vorletzten Tabellenrang, muss auf Ausrutscher von Elche und Huesca (jeweils 33 Punkte) hoffen, um den Klassenerhalt noch schaffen zu können.

Sollte es in die Segunda Division gehen, dürfte Weissman kaum zu halten sein. Der 25-Jährige konnte mit nur sechs Saisontoren nicht sein Potenzial entfalten und soll laut einem spanischen Medienbericht das Interesse der Bundesliga geweckt haben: Laut pucelafichajes.com haben Eintracht Frankfurt und Union Berlin den Israeli die Saison über beobachten lassen.

Shon Weissman
Shon Weissman / Soccrates Images/Getty Images

Erwähnen sollte man in diesem Zuge allerdings auch, dass die Quelle nicht zu den bekanntesten gehört - die Meldung muss daher also noch mit Vorsicht genossen werden. Dass beide Klubs Bedarf an einem neuen Stürmer haben, ist aber bekannt. Weissman würde wohl insbesondere für die Eisernen eine sehr gute Ergänzung darstellen; ob er das Zeug für die Eintracht besitzt, muss jedoch bezweifelt werden.

facebooktwitterreddit