Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt Transfergerüchte: Der aktuelle Stand

Jan Kupitz
Markus Krösche
Markus Krösche / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Eintracht Frankfurt hat in diesem Sommer bereits mächtig auf dem Transfermarkt zugeschlagen - doch Markus Krösche hat noch einiges vor.

Die aktuellsten Transfergerüchte in der Übersicht:

1. Stürmersuche

Die Stürmersuche der Eintracht steht vor dem Abschluss: Laut übereinstimmenden Medien hat man sich mit Bayer Leverkusen endlich auf einen Transfer von Lucas Alario geeinigt. Gemäß Bild-Angaben liegt die Ablöse bei fünf Millionen Euro, zusätzlich können Bonuszahlungen hinzukommen.

Fazit: Der Vollzug des Deals sollte nicht mehr lange auf sich warten lassen. Wout Weghorst, zuletzt ebenfalls ein heiß gehandelter Name, wäre entsprechend kein Thema in Frankfurt mehr.

2. Defensives Mittelfeld

Auch für die Sechs soll Verstärkung her, wo zwei ehemalige Bundesligaakteure ins Visier geraten sind. Die Frankfurter Rundschau berichtete von einem Interesse an Julian Weigl, der Benfica SL verlassen könnte, um sich hierzulande für einen Platz im deutschen WM-Kader zu empfehlen. Die SGE soll eine Ablöse von unter zwölf Millionen Euro anpeilen.

Neben Weigl wird vom italienischen Journalisten Alfredo Pedulla auch der Ex-Leipziger Diego Demme ins Spiel gebracht. SGE-Sportvorstand Markus Krösche kennt den Deutsch-Italiener aus gemeinsamen Zeiten bei RB Leipzig. Die heißere Spur bei Demme führt jedoch zum FC Valencia, wo Gennaro Gattuso als großer Fürsprecher des Abräumers gilt.

Fazit: Bislang sind beide Namen erstmal nur reine Gedankenspiele, wie es scheint. Konkret ist in dieser Thematik noch nichts.

3. Ridvan Yilmaz

Der Linksverteidiger von Besiktas Istanbul war eigentlich schon auf dem Sprung nach Frankfurt, doch die Verhandlungen zwischen den Adlern und den Türken sind ins Stocken geraten.

Laut Sport1 sind sich die Hessen mit Yilmaz über einen Wechsel einig, doch an der Ablösesumme gilt es noch zu feilen. Das erhoffte Schnäppchen für 3,5 Millionen Euro scheint der Linksverteidiger nicht zu werden. Stattdessen berichtet man in der Türkei von einer Summe jenseits der sechs Millionen Euro.

Fazit: Der Poker kann sich noch eine Weile fortsetzen. Ob es zum Abschluss kommt, ist derzeit ungewiss.

4. Nicolas Castro

Der offensive Mittelfeldspieler wird wohl in Kürze zur Eintracht stoßen. Laut argentinischen Medien haben sich die Adler mit Newell's Old Boys auf einen Transfer geeinigt - die Frankfurter Rundschau berichtet in diesem Rahmen von vier Millionen Euro Ablöse. In Frankfurt soll Castro bis 2027 unterschreiben.

Fazit: Da dürfte nicht mehr viel anbrennen. Neben Alario kommt mit Castro der nächste Argentinier in die Bankenmetropole.

5. Daichi Kamada

Der Japaner gilt seit geraumer Zeit als Verkaufskandidat bei der Eintracht - nach der Verpflichtung von Mario Götze ist ein Transfer ganz sicher nicht unwahrscheinlicher geworden. Laut Frankfurter Rundschau strebt Kamada einen Wechsel nach England an, die Hessen würden ihn beim richtigen Preis abgeben. Der liegt wohl im hohen einstelligen Millionenbereich. Konkretes liegt derzeit aber nicht vor.

Fazit: Kamada wird Frankfurt ziemlich sicher verlassen - nicht zuletzt, weil mit Götze der perfekte Ersatz da ist, Castro ebenfalls in den Startlöchern steht und eine Verlängerung beim Japaner ausgeschlossen scheint. Früher oder später wird sich ein potenter Abnehmer finden, der die SGE-Kassen füllen wird.

6. Evan Ndicka

Weitaus offener als bei Kamada ist die Zukunft von Evan Ndicka. Der Verteidiger steht bis 2023 unter Vertrag und müsste bei ausbleibender Verlängerung in diesem Sommer verkauft werden - doch die SGE versucht weiterhin alles, um seinen Vertrag auszudehnen.

Fazit: Aktuell ist es schwer zu prognostizieren, wie es bei Ndicka weitergeht. Ein Abgang des Franzosen ist aber längst nicht so wahrscheinlich wie bei Kamada. Unser Tipp: Er verlängert noch einmal und wird 2023 für noch mehr Geld verkauft.

7. Martin Hinteregger

Hinti ist bei den SGE-Verantwortlichen zuletzt in Ungnade gefallen, weshalb es Gerüchte über einen Wechsel (zu Hertha BSC) gegeben hatte. Am Mittwoch kam es zum Treffen mit Krösche, bei dem Hinteregger dem Sportvorstand mitgeteilt hat, dass er seine Karriere mit sofortiger Wirkung beenden wird.


Alles zur Eintracht bei 90min:

Alle Eintracht-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit