Bericht: Eintracht Frankfurt spricht Wechselverbot für zwei Leistungsträger aus!

Oscar Nolte
Im Zentrum: Shootingstar Randal Kolo Muani
Im Zentrum: Shootingstar Randal Kolo Muani / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Eintracht Frankfurt spielt zwar eine bärenstarke Saison, geht dafür aber auch finanziell ans Limit. Die Personalkosten sind hoch, trotzdem will die SGE möglichst viele ihrer Stars halten. Zwei Leistungsträger haben nun offenbar ein Wechselverbot ausgesprochen bekommen.


Auf dem Transfermarkt hat Eintracht Frankfurt in den vergangenen Jahren ein goldenes Händchen bewiesen. Bei vielen SGE-Stars stehen die europäischen Top-Clubs Schlange, während die Eintracht versucht, möglichst viele Leistungsträger langfristig zu binden.

Lindström und Kolo Muani sollen über den Sommer hinaus bleiben!

Bei Daichi Kamada und Evan N'Dicka läuft am Saisonende allerdings der Vertrag aus. Sollte keine Verlängerung zustande kommen, könnte das Duo im Januar zumindest noch zu etwas Geld gemacht werden. Einnahmen braucht die SGE unbedingt, um die hohen Personalkosten zu decken.

Da N'Dicka und Kamada wahrscheinlich spätestens am Saisonende weg sind, hat die Vereinsführung nun offenbar einen Riegel vor einen möglichen Abschied von Jesper Lindström und Randal Kolo Muani geschoben.

Die beiden Leistungsträger sollen über den Sommer hinaus bleiben und wurden von der Vereinsführung laut Bild daher mit einem Wechselverbot versehen. Nur bei einem unmoralischen Angebot würde die SGE schwach werden.

Sportvorstand Markus Krösche sagte dazu, auf Rückfrage der Bild: "Für ihre Entwicklung wäre es gut, über den Sommer hinaus bei uns zu bleiben."


Alles zu Eintracht Frankfurt bei 90min:

facebooktwitterreddit