Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt hat Onguene im Fokus

Yannik Möller
Jerome Onguene ist ein Thema in Frankfurt
Jerome Onguene ist ein Thema in Frankfurt / Guenther Iby/GettyImages
facebooktwitterreddit

An dem ein oder anderen Transfer für den kommenden Sommer arbeitet Eintracht Frankfurt bereits. Dabei sind vor allem Stürmer Randal Kolo Muani und Abwehr-Talent Hrvoje Smolcic ein Thema. Letzterer soll aber nicht die letzte Verstärkung für die Defensive werden.

Laut der Bild hat Markus Krösche ebenfalls ein Auge auf Jerome Onguene geworfen. Der 24-Jährige ist Innenverteidiger bei RB Salzburg, wo sein Vertrag zum Saisonende ausläuft. Somit wäre er im Sommer ablösefrei zu haben.

Die Abwehr zu stärken ist ein wichtiges Ziel für die neue Saison. Der Kameruner hat inzwischen einige Erfahrungen sammeln können, auch im internationalen Geschäft. Für ihn wäre ein Wechsel in die Bundesliga der nächste Schritt. Das wäre auch deshalb reizvoll, weil sich die Eintracht zuletzt gefangen und abgeliefert hat.

FC Red Bull Salzburg v LASK - Admiral Bundesliga
Onguene wird Salzburg im Sommer verlassen / Hans Peter Lottermoser/GettyImages

Während Smolcic den linken Innenverteidiger geben und damit den aller Voraussicht nach wechselnden Evan N'Dicka beerben soll, wäre Onguene eine Möglichkeit für den rechten Counterpart. Dort könnte er sich mit Tuta als Konkurrent zu Höchstleistungen antreiben. Zusammen mit Makoto Hasebe (soll verlängern) und Martin Hinteregger wäre die Dreierkette sehr gut besetzt.

Dementsprechend ist zu erwarten, dass Krösche zeitnah um eine Entscheidung des Salzburgers kämpfen wird. Damit wären weitere, wichtige Weichen für die Frankfurter Defensiv-Zukunft gestellt.

facebooktwitterreddit