Eintracht Frankfurt

Wunschstürmer kommt: Eintracht einig mit Muani!

Simon Zimmermann
Randal Kolo Muani kommt aus Frankreich
Randal Kolo Muani kommt aus Frankreich / Sylvain Lefevre/GettyImages
facebooktwitterreddit

Randal Kolo Muani gilt schon seit geraumer Zeit als Wunschkandidat für den Eintracht-Angriff. Der 23-jährige Franzose vom FC Nantes ist im Sommer ablösefrei. Dann will man in Frankfurt zuschlagen!


Die Verhandlungen galten bereits als weit fortgeschritten. Wie die Bild nun berichtet, hat die Eintracht mit dem 1,87 Meter großen Mittelstürmer eine Einigung erzielt. Demnach soll Muani schon in der kommenden Woche den Medizincheck in Frankfurt absolvieren und ab der kommenden Saison für die SGE auf Torejagd gehen. Vermutlich wird Muani dann einen langfristigen Vertrag bis 2027 unterschreiben.

Dabei hat sich die Eintracht gegen namhafte Konkurrenz durchgesetzt. Klubs wie Liverpool und AC Mailand sollen zuletzt ebenfalls Interesse bekundet haben.

Stress mit Nantes - Eintracht wartet bis Sommer ab

Lange Zeit war ein Transfer schon in diesem Winter ins Visier genommen worden. Der Plan scheiterte aber vor allem an der zu hohen Ablöseforderung des FC Nantes. Der Tabellenneunte der Ligue 1 hatte die Eintracht zuletzt sogar bei der FIFA angeschwärzt, in dem man sich über unerlaubte Abwerbungsversuche beschwerte. Offiziell darf man einen Spieler eines anderen Klubs laut Statuten erst ein halbes Jahr vor Ablauf des Vertrages kontaktieren.

Nachdem Rafael Borré in den vergangenen Wochen immer besser in Fahrt kommt, sieht man in Frankfurt zudem keinen akuten Handlungsbedarf im Sturm. Damit kann man nach der Einigung mit Muani entspannt bis Sommer abwarten, wenn der 23-Jährige ablösefrei kommt.

Sieben Tore und drei Vorlagen hat dieser in der laufenden Ligue-1-Saison aufgelegt (bei 20 Einsätzen). Der französische Olympiateilnehmer von Tokio kam dabei aber auch hin und wieder als Außenstürmer zum Einsatz.


Alles zur Eintracht bei 90min

facebooktwitterreddit