Eintracht Frankfurt: 2 Sommer-Neuzugänge schon im Winter wieder weg?

Jan Kupitz
Markus Krösche
Markus Krösche / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei Eintracht Frankfurt könnte es im Winter zu zwei Abgängen kommen: Neben Luca Pellegrini steht auch Jerome Onguene schon wieder vor einem Abschied.


Markus Krösche und Oliver Glasner haben in den vergangenen Wochen bereits betont, den aktuellen Kader für die Rückrunde zusammen halten zu wollen - Abgänge soll es im Winter eher nicht geben. Mit diesen Aussagen dürfte sich das Duo aber vor allem auf seine umworbenen Leistungsträger wie Evan Ndicka, Daichi Kamada oder Jesper Lindström bezogen haben als auf Spieler aus der zweiten Reihe.

Dort könnte es nämlich sehr wohl zu Trennungen kommen. Wie zum Beispiel bei Luca Pellegrini, dessen Leihe bislang kein großer Erfolg ist. Entsprechende Meldungen, dass der Deal vorzeitig abgebrochen werden könnte, kursieren schon länger und wurden dadurch untermauert, dass es während der Japan-Reise im November zum Zoff zwischen dem Italiener und Glasner gekommen sein soll. Transferexperte Fabrizio Romano bestätigte nun, dass ein Leih-Abbruch im Raum steht und eine Entscheidung darüber bald getroffen werden soll.

Neben Pellegrini könnte sich auch Jerome Onguene aus Frankfurt verabschieden. Der Kameruner war im Sommer ablösefrei von RB Salzburg zur SGE gewechselt, bestritt aufgrund von Verletzungen bislang aber kein einziges Pflichtspiel für seinen neuen Klub.

Gemäß Angaben des französischen Portals Foot Mercato steht nun eine Rückkehr nach Salzburg bevor - auf Leihbasis. Sport1-Reporter Christopher Michel vermeldete, dass es noch keinen Kontakt zwischen beiden Klubs gebe, der Deal unter Umständen aber schnell über die Bühne gehen könnte. Schon im Sommer hätte demnach eine umgehende Leihe zur Debatte gestanden, ehe die Verletzung des Verteidigers solchen Plänen einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte.


Spanien vs Deutschland: Die Analyse mit Tobias Escher


Alles zur SGE bei 90min:

facebooktwitterreddit