Eintracht Frankfurt

Eintracht-Partie gegen Olympiakos findet wie geplant statt

Jan Kupitz
Die Partie im Deutsche-Bank-Park stand auf der Kippe
Die Partie im Deutsche-Bank-Park stand auf der Kippe / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Europa-League-Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Olympiakos Piräus wird wie geplant stattfinden. Zwischenzeitlich war über eine kurzfristige Verlegung diskutiert worden.


Nach der ärgerlichen 1:2-Pleite will Eintracht Frankfurt am Donnerstagabend gegen Olympiakos Piräus eigentlich Wiedergutmachung betreiben und bestenfalls die Tabellenführung der Europa-League-Gruppe D übernehmen. Doch wenige Stunden vor dem Anpfiff war zunächst unklar, ob das Spiel überhaupt stattfinden kann.

Laut Angaben der Bild-Zeitung stand das Spiel zwischenzeitlich auf der Kippe!

Eintracht Frankfurt v Hertha BSC - Bundesliga
Die Eintracht-Fans können ins Stadion / Alex Grimm/GettyImages

Demnach prüfte die UEFA zusammen mit dem Verein und der Stadt, ob die Partie trotz des Orkans "Ignatz", der am Donnerstag sein Unwesen in Deutschland treibt, durchgeführt werden konnte. Im Vordergrund stand vor allem die Frage, ob die Sicherheit der Fans bei der An- und Abreise gewährleistet ist.

Die Begegnung vor leeren Rängen auszutragen und die Zuschauer zu bitten, aus Sicherheitsgründen zu Hause zu bleiben, soll ebenfalls eine Option gewesen sein.

Um kurz nach 16 Uhr gab die SGE jedoch Entwarnung und teilte mit, dass das Spiel wie geplant stattfinden kann.

facebooktwitterreddit