90min
Eintracht Frankfurt

Kostic erklärt Topform nach Streik: "Glasner hat Verständnis gezeigt"

Jan Kupitz
Filip Kostic
Filip Kostic / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Filip Kostic ist bei Eintracht Frankfurt wieder ein gefeierter Mann! Hatte ihn sein Streik Ende August zunächst ein paar Sympathien gekostet, so ist er schnell in die Herzen der Fans zurückgekehrt - Oliver Glasner besitzt daran einen großen Anteil.


Seine fünf überragenden Jahren bei der SGE hätte sich Filip Kostic Ende August beinahe mit einem unsäglichen Streik zunichte gemacht, als er vor dem Spiel bei Arminia Bielefeld (wohl auf Anraten seines Ex-Beraters) entschied, in Frankfurt zu bleiben, um einen Wechsel zu Lazio Rom zu forcieren. Obwohl - oder gerade weil - er im Fanlager der Hessen Heldenstatus besaß, musste Kostic kurzzeitig einiges an Popularität einbüßen.

Doch der Serbe ist niemand, der sich von so etwas unterkriegen lässt. "Ich habe den Fans versprochen, dass ich noch stärker und motivierter zurückkomme, unabhängig von allem, und weiter mein Bestes für den Klub geben werde. Ich halte mein Wort!", erklärte Kostic gegenüber der Bild seine starke Form der letzten Wochen.

Mit fünf Torbeteiligungen in den vier Ligaspielen seit jenem Bielefeld-Duell avancierte Kostic sogar zum Topscorer der Adler - beim jüngsten 2:1-Coup in München war er mit einem Tor und einer Vorlage gar der Matchwinner der Eintracht. Wer könnte dem 28-Jährigen da noch böse sein?

Filip Kostic
Kostic war gegen Bayern der Matchwinner / Adam Pretty/GettyImages

Einen gehörigen Anteil daran, dass Kostic nach der Streikposse so schnell so wichtig wurde, hat selbstverständlich Oliver Glasner. Der Österreicher nahm Kostic gleich im nächsten Spiel wieder in den Kader - obwohl es laut der Bild einige Stimmen im Verein gab, die den Linksfuß als Disziplinarmaßnahme für eine Partie gesperrt hätten.

Kostic rechtfertigte das Vertrauen und erzielte das 1:0 gegen den VfB Stuttgart - der Start seines Aufschwungs. "Der Trainer ist sehr engagiert in seiner Arbeit und ein großartiger Profi. Wir haben uns unterhalten, er hat Verständnis für die Situation gezeigt, in der ich mich befand, und ich danke ihm dafür", beschrieb der Leistungsträger sein Verhältnis zu Glasner.

facebooktwitterreddit