Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt bekommt 10.000 Finaltickets: Kartenverkauf hat begonnen

Daniel Holfelder
Auf Martin Hinteregger wird die Eintracht verletzungsbedingt verzichten müssen
Auf Martin Hinteregger wird die Eintracht verletzungsbedingt verzichten müssen / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Abend des 18. Mai ist es soweit: Eintracht Frankfurt bestreitet seit 42 Jahren wieder ein europäisches Finale. Im Europa League-Endspiel geht es gegen den schottischen Traditionsklub Glasgow Rangers. Seit Samstagvormittag läuft der Ticketverkauf.


Die Eintracht hat für die Partie gegen die Glasgow Rangers 10.000 Tickets zugeteilt bekommen. Das teilt der Klub auf seiner Vereinshomepage mit. Insgesamt haben im Finalstadion Estadio Ramon Sanchez Pizjuan, der Heimstätte des FC Sevilla, 40.000 Zuschauer Platz.

Der Ticketverkauf endet am Montag um 10 Uhr, die Tickets werden nach dem Ende der Bestellphase zugeteilt. Das "First come, first served"-Prinzip findet keine Anwendung.

Trapp und Co. können Geschichte schreiben

Mit einem Erfolg gegen die Rangers könnten sich die Eintracht-Profis wohl bis an ihr Lebensende (und darüber hinaus) unsterblich machen. Frankfurt hat in seiner Vereinsgeschichte bislang nur einen internationalen Titel geholt - den UEFA-Cup im Finale 1980 gegen Borussia Mönchengladbach.

Darüber hinaus könnten sich die Adlerträger die Teilnahme an der Champions League sichern. Der Sieger der Europa League erhält automatisch einen Startplatz in der kommenden Königsklassen-Saison. Frankfurt wäre zudem der erste deutsche Europa League-Gewinner seit 1997. Damals errangen die Schalker "Eurofighter" den begehrten Pokal.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alles zur Eintracht bei 90min:

Alle Eintracht-News
Alle Europa-League-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit