90min
Eintracht Frankfurt

Rückschlag für Gewinner von Frankfurts Vorbereitung: Hrustic positiv getestet

Jan Kupitz
Ajdin Hrustic fällt vorerst aus
Ajdin Hrustic fällt vorerst aus / KAI PFAFFENBACH/Getty Images
facebooktwitterreddit

Das ist bitter für Ajdin Hrustic und die Frankfurter Eintracht: Der Australier, bislang einer der großen Gewinner der Vorbereitung unter Oliver Glasner, wurde positiv auf Covid-19 getestet.


Der 25-Jährige hatte in der vergangenen Saison noch mit ein paar Anpassungsproblemen bei der SGE zu kämpfen gehabt, zeigte sich dafür in diesem Sommer in bislang sehr starker Form. Sein Höhenflug wird durch einen positiven Coronatest jedoch jäh unterbrochen.

Nachdem der Mittelfeldspieler am Mittwochmorgen Erkältungssymptome gezeigt hatte, führte die Eintracht umgehend einen Test durch. Der noch nicht geimpfte Hrustic wurde sofort in häusliche Isolation geschickt und wird das Spiel im DFB-Pokal somit sehr wahrscheinlich verpassen.

Da der Großteil des restlichen Teams bereits geimpft ist und schnell gehandelt wurde, gab es bei den Adlern glücklicherweise keine weiteren positiven Tests.

"Wir wünschen in allererster Linie Ajdin Hrustic einen möglichst milden Verlauf und eine gute Genesung", erklärt Sportvorstand Markus Krösche. "Das Beispiel verdeutlicht einmal mehr die gesellschaftliche Bedeutung des Impfens. Nach wie vor ist unser strenges Hygienekonzept die oberste Maxime und in Verbindung mit den täglichen Testungen hat für uns die Gesundheit unserer Spieler und Mitarbeiter höchste Priorität."

facebooktwitterreddit