Bayern München

Einladung zum Perspektivlehrgang: Spielt Bayern-Talent Wanner bald für Österreich?

Daniel Holfelder
Bayern-Talent Paul Wanner
Bayern-Talent Paul Wanner / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bayern-Talent Paul Wanner wird Ende November zum ersten Mal an einem Sichtungslehrgang des Österreichischen Fußballverbands teilnehmen. Bislang lief der Deutsch-Österreicher für den DFB auf.


Wie der ÖFB mitteilte, sei die Entscheidung nach Gesprächen mit Wanner und seinem Umfeld gefallen. Der 16-Jährige, dessen Vater aus Deutschland und dessen Mutter aus Österreich stammt, hat bislang 15 Junioren-Länderspiele für die deutsche Elf bestritten. Auch an der U17-EM hatte Wanner für den DFB teilgenommen.

Der österreichische Sichtungslehrgang findet vom 21. bis zum 25. November in Pula in Kroatien statt und umfasst Spieler der Jahrgänge 2000 bis 2005. "Der Kader erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es stehen auch viele weitere Spieler auf unserer Beobachtungsliste. Ich denke, dass wir hier eine interessante Mischung haben", erklärte ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel.

Schöttel, der neben seiner Sportdirektor-Rolle die A-Nationalmannschaft als Co-Trainer betreut, hatte bereits im Februar verraten, dass er sich um einen Verbandswechsel von Wanner bemühen wolle. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Mittelfeldspieler gerade seine ersten Profi-Einsätze hinter sich und war zum jüngsten eingesetzten Spieler in der Vereinsgeschichte des FC Bayern geworden.

Aufgrund der besseren sportlichen Perspektive im deutschen Team rechne er sich zwar nur geringe Chancen darauf aus, Wanner für den ÖFB gewinnen zu können. "Aber ich muss meinen Job machen", betonte Schöttel damals.

Nun scheinen seine Anstrengungen erste Früchte zu tragen. Für welchen Verband sich Wanner am Ende entscheidet, müssen allerdings die kommenden Monate, vermutlich sogar Jahre zeigen.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit