90min

Dortmunds Defensive trotzt den Personalsorgen - Hoffnung bei Piszczek

Oct 18, 2020, 10:56 AM GMT+2
Emre Can
Die Defensive um Can dünnt immer weiter aus | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Borussia Dortmund geht in die anstrengendsten Wochen der Saison. Doch gerade jetzt plagen den BVB enorme Personalprobleme in der Defensive. Nun muss sich wohl schon der zweite Mittelfeldabräumer dauerhaft im Abwehrzentrum beweisen.

Schon im Sommer ging die Borussia ein Risiko ein. Vor der neuen Saison war klar, dass die dünn besetzte Verteidigung Probleme bekommen könnte. Schon damals fehlte Dan-Axel Zagadou verletzt, nun stehen auch Manuel Akanji und Lukasz Piszczek vorerst nicht zur Verfügung. Trotzdem entschied man sich nicht dazu, weitere Defensivkräfte zu verpflichten.

Gegen die TSG Hoffenheim ergab sich damit schon eine besondere Situation. Nachdem Piszczek einen Schlag ins Gesicht bekam, verzichtete Lucien Favre auf eine Umstellung und setzte auf Thomas Delaney als dritter Innenverteidiger. Damit sorgte der Übungsleiter für die positive Überraschung des Tages.

Delaney überzeugt auf ungewohnter Position

Schon nach zwanzig Minuten übernahm der Däne den Posten in der Dreierkette. Sportdirektor Michael Zorc stellte danach wie viele andere fest, dass das Experiment aufging. "Wir mussten Lukasz Piszczek früh ersetzen, aber Thomas Delaney hat das in der Innenverteidigung dann herausragend gemacht", so der 58-Jährige in den Ruhrnachrichten.

FBL-GER-BUNDESLIGA-HOFFENHEIM-DORTMUND
Delaney konnte seinen Job wie erhofft erfüllen | DANIEL ROLAND/Getty Images

Mit Übersicht und Präsenz konnte der Abräumer Eigenwerbung betreiben. In Zukunft könnte Delaney also öfter im Zentrum aushelfen. Womöglich muss er schon im Champions-League-Duell gegen Lazio Rom wieder einspringen.

Doch auch Piszczek könnte dann wieder einsatzbereit sein. "Wir hoffen, dass er am Dienstag wieder spielen kann", so Zorc über den erfahrenen Polen. Nachdem er einen Finger ins Auge bekam, wurde er nach der Partie in die örtliche Klinik gebracht. Eine Diagnose steht noch aus. Möglicherweise wird Favre also wieder auf die neu formierte Defensive setzen. Großartig beruhigt hat aber auch Delaney die Personalsorgen nicht.

facebooktwitterreddit