"Diego ist ewig" - Messi, Neapel, Pele und Co. verabschieden sich von Maradona

Yannik Möller
Lionel Messi und Diego Maradona bei der argentinischen Nationalmannschaft
Lionel Messi und Diego Maradona bei der argentinischen Nationalmannschaft / JAVIER SORIANO/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Welt trauert um Diego Maradona. Der womöglich beste Fußballer aller Zeiten ist am Mittwoch, den 25. November verstorben. Eine große Karriere, mit zahlreichen Höhen, aber auch mit Tiefen, die den Typen und Charakter Maradona geprägt haben.

Inzwischen haben sich zahlreiche Weggefährten, Fans und weitere Ikonen des Sports zu Wort gemeldet. Einen Großteil seiner Karriere hat der Argentinier in Neapel gebracht, wo er zur lebenden Legende wurde. Der Verein hat sich mit emotionalen Worten zum Tod geäußert: "Jeder erwartet unsere Worte. Aber welche Worte können wir für einen Schmerz wie den, den wir erleben, verwenden? Jetzt ist die Zeit der Tränen gekommen. Dann wird die Zeit für Worte kommen."

Kommt das Maradona-Stadion?

Auch in der Stadt Neapel ist die Trauer groß, die Menschen zieht es in ihrer gemeinsamen Verbundenheit auf die Straßen. Dort wird zu Ehren des Fußballers gesungen, geweint und auch durch Leuchtfeuer an ihn gedacht. Aurelio De Laurentiis, der Präsident Neapels, scheint das Stadion des Klubs nach ihm benennen zu wollen - Neapels Bürgermeister teilte ähnliche Pläne mit. Die SSC wird somit wohl bald im Maradona-Stadion auflaufen, eine tolle Geste.

Auch die Boca Juniors melden sich selbstverständlich zu Wort. Der Verein, zu dem Maradona als erstes gewechselt war und wo seine Karriere die ersten Sprünge gemacht hat: "Ewige Dankbarkeit. Ewiger Diego!"

Ganz ähnlich äußert sich auch Lionel Messi, der Maradona seinen Weg in der argentinischen Nationalelf verdankt und der einer der ganz, ganz wenigen Fußballer ist, der es überhaupt würdig ist, mit ihm selbst verglichen zu werden. Ebenso Pelé, dessen Worte über seinen Twitter-Account verbreitet werden: "Was für eine traurige Nachricht. Ich habe einen großartigen Freund verloren und die Welt hat eine Legende verloren."

Auch Cristiano Ronaldo gedenkt dem Weltfußballer, nennt Maradona ein "ewiges Genie" und einen "beispiellosen Zauberer".

facebooktwitterreddit