BVB

Die Details zum Rose-Vertrag beim BVB

Jan Kupitz
Marco Rose verlässt Gladbach
Marco Rose verlässt Gladbach / Lars Baron/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nun ist es also offiziell: Marco Rose wird zur neuen Saison bei Borussia Dortmund anheuern und die Gladbacher nach nur zwei Jahren verlassen.

"Wir freuen uns über seine Entscheidung, seine Arbeit spricht für ihn", frohlockte Hans-Joachim Watzke im Gespräch mit den Ruhr Nachrichten, dass er Marco Rose von einem Wechsel zum BVB überzeugen konnte. "Ansonsten ist er aktuell noch der Trainer von Borussia Mönchengladbach. Da gebietet es der Respekt, dass wir uns vorerst nicht weiter zu dieser Personalie äußern." Dennoch sind einige Details bereits bekannt.

Laut übereinstimmenden Informationen von Ruhr Nachrichten und Sport1, wird Rose bei den Schwarz-Gelben einen Dreijahresvertrag bis 2024 unterschreiben. Eine Ausstiegsklausel wird der 44-Jährige - anders als bei der Fohlenelf, die er für fünf Millionen Euro verlassen darf - laut Sport1 nicht erhalten.

Eine ganz wichtige Frage dreht sich auch um das Trainerteam, mit dem Rose aktuell am Niederrhein zusammenarbeitet. Der TV-Sender berichtet, dass Rose bei den BVB-Bossen seinen Wunsch geäußert hat, seine bisherigen Co-Trainer René Maric und Alexander Zickler im Sommer mitnehmen zu dürfen. Das ist aus zweierlei Hinsicht interessant, denn: Was wird dann aus Edin Terzic, der zuvor ein fester Teil des Co-Trainerteams beim BVB war? Und lässt Gladbach das sehr angesehene Assistenz-Duo überhaupt ziehen? Die Ausstiegsklausel besitzt dem Vernehmen nach nur Rose, nicht aber Maric und Zickler.

Spannende Fragen, die es in den nächsten Tagen zu klären gibt.

facebooktwitterreddit