TSG 1899 Hoffenheim

Perfekt: Diadie Samassekou verlässt TSG Hoffenheim - die Details

Jan Kupitz
Diadie Samassekou
Diadie Samassekou / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nun ist der Wechsel perfekt: Diadie Samassekou, der mit 14 Millionen Euro der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte ist, verlässt die TSG Hoffenheim und wechselt auf Leihbasis zu Olympiakos Piräus. Zuvor verlängerte er seinen Vertrag im Kraichgau bis 2025.


Da das Transferfenster in Griechenland erst am heutigen Freitag schließt, ist der Transfer des malischen Nationalspielers möglich. Piräus leiht Samassekou zunächst bis Sommer 2023 aus, verfügt danach laut übereinstimmenden Medienberichten aber über eine Kaufoption, die bei rund 13 Millionen Euro liegen soll. Der Kaufpreis von 2019 wäre somit nahezu wieder reingeholt.

Samassekou war vor drei Jahren mit großen Erwartungen von RB Salzburg verpflichtet worden, doch dem Spiel der Kraichgauer konnte er nie so ganz seinen Stempel aufdrücken. Mit der Ankunft von Andre Breitenreiter verschlechterte sich seine Situation deutlich: Nach sechs Spieltagen in der Bundesliga kam der Malier erst auf zwei Einwechslungen.

"Diadie war extrem unglücklich mit seiner aktuellen sportlichen Situation", verriet TSG-Direktor Alexander Rosen, "und ist mit dem dringenden Wunsch nach einem Wechsel auf uns zugekommen. Mit der Möglichkeit, dass Diadie bei einem Spitzenklub wie Olympiakos Piräus wieder mehr Spielzeit bekommt, haben wir eine sehr gute Lösung im Interesse aller gefunden, die uns die Option gibt, nach Ende dieser Saison die Situation neu zu bewerten."


Alle News zur TSG Hoffenheim bei 90min:

Alle Hoffenheim-News
Alle Bundesliga-News
Alle Fußball-News

facebooktwitterreddit