Bayern München

DFB-Pokal: 12:0! FC Bayern zerlegt Fünftligist Bremer SV

Oscar Nolte
Der FC Bayern läuft im DFB-Pokal zur Höchstform auf
Der FC Bayern läuft im DFB-Pokal zur Höchstform auf / Joern Pollex/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hat die Hürde Bremer SV in der ersten DFB-Pokalrunde mühelos genommen. Gegen den Fünftligisten zeigte der Rekordmeister im Nachholspiel am Mittwochabend keine Gnade und gewann schließlich mit 12:0. Eric Maxim Choupo-Moting, Jamal Musiala und Leroy Sane konnten sich besonders hervortun.


Julian Nagelsmann bot gegen den Bremer SV eine B-Elf auf. Die liest sich beim Rekordmeister aber auch noch qualitativ hochwertig. Eine mögliche Pokal-Sensation erstickte der Bundesligist dann auch schnell im Keim.

Choupo-Moting eröffnete den Torreigen für den FCB nach acht Minuten. Jamal Musiala legte in der 16. Minute nach. Ein Eigentor nach 27 Minuten brachte die Bayern mit 3:0 in Front, Choupo-Moting erzielte nur eine Minute später sein zweites Tor. In der 35. Minute schnürte der Kameruner dann seinen Hattrick. Mit 5:0 für den FC Bayern ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel zeigte der Bundesligist weiterhin keine Gnade. Der eingewechselte Malik Tillman (47.), erneut Musiala (49.) und der glänzend aufgelegte Leroy Sane (65.) erhöhten den Spielstand auf 8:0.

Für den Bremer SV kam es nach einem Platzverweis noch dicker: der eingewechselte Michael Cuisance (80.), Choupo-Moting mit seinem vierten Tor (82.), und Bouna Sarr (86.) schraubten das Ergebnis auf 11:0 hoch! Corentin Tolisso durfte auch nochmal und traf nach 88 Minuten zum 12:0.

Die Bayern feiern damit den achthöchsten Sieg der DFB-Pokal-Geschichte.

facebooktwitterreddit