90min
DFB-Team

Nach geglückter Revanche gegen Nordmazedonien: DFB-Spieler in der Einzelkritik

Von Tobias Forstner
Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das DFB-Team revanchierte sich in der WM-Qualifikation für die 1:2-Hinspielniederlage gegen Nordmazedonien durch einen 4:0-Auswärtsieg. Nachfolgend erfahrt ihr, wie die deutschen Nationalspieler dabei individuell abschnitten.

1. Torwart und Abwehr

Manuel Neuer (TW): Erlebte einen relativen ruhigen Arbeitstag. Bekam nur einen Schuss auf seinen Kasten, bei dem er sicher zupackte. 7/10

Lukas Klostermann: Defensiv kaum gefordert, in der Offensive nur selten beteiligt. 6/10

Niklas Süle: Machte ab und an den Lúcio, indem er sich ins Offensivspiel einschaltete. Ließ hinten nichts anbrennen. 8/10

Thilo Kehrer: Strahlte in einigen Situationen nicht gerade Sicherheit aus. War gut ins Spiel eingebunden (121 Ballaktionen). 6/10

David Raum: Klostermanns Pendant auf der rechten Außenbahn war im Spiel nach vorne sehr bemüht und hatte in der Defensivarbeit kaum Schwierigkeiten. 7/10

2. Mittelfeld

Joshua Kimmich: Ordentliche Leistung im Maschinenraum. 7/10

Leon Goretzka (in der 61. Minute ausgewechselt): Durfte eine Stunde ran, in der er eine solide Leistung bot. 7/10

Serge Gnabry (in der 75. Minute ausgewechselt): Einer der Aktivposten im deutschen Spiel. Sein Traumpass ging Müllers Assist zum ersten Treffer des Abends voraus. Leistete sich allerdings auch einigen Unachtsamkeiten. 7/10

Thomas Müller (in der 80. Minute ausgewechselt): Effizient. Der Raumdeuter steuerte zwei Torvorlagen bei. 9/10

Kai Havertz (in der 61. Minute ausgewechselt): War an einigen zwingenden Torchancen beteiligt. Erzielte das Tor zum 1:0. 8/10

Florian Wirtz (in der 61. Minute eingewechselt): Erwischte nicht seinen besten Abend. Konnte dennoch in einigen Aktionen überzeugen. 6/10

Karim Adeyemi (in der 61. Minute eingewechselt): Sorgte in der halben Stunde, in der er ran durfte, für einige Offensivakzente. Legte Musiala das Tor zum 4:0 auf. 8/10

Jonas Hofmann (in der 75. Minute eingewechselt) - ohne Bewertung

Florian Neuhaus (in der 80. Minute eingewechselt) - ohne Bewertung

3. Sturm

Timo Werner (in der 74. Minute ausgewechselt): Bildete in Hansi Flicks 4-2-3-1-System die Sturmspitze. Diese Position übernahm später der für ihn ins Spiel gebrachte Musiala. Werner erzielte einen Doppelpack und scheiterte einmal am Aluminium. 9/10

Jamal Musiala (in der 74. Minute eingewechselt) - ohne Bewertung

facebooktwitterreddit