90min
DFB-Team

Deutschland noch lange nicht durch: Die möglichen Konstellationen in Gruppe F

Christian Gaul
Die deutsche Mannschaft muss gegen Ungarn gewinnen
Die deutsche Mannschaft muss gegen Ungarn gewinnen / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach der 4:2-Gala gegen Portugal ist die Euphorie bei den deutschen Fans wieder groß, doch aufgrund der Konstellation in Gruppe F der EURO 2020 muss auch im abschließenden Spiel der Vorrunde gezittert werden.

Denn noch ist die deutsche Mannschaft nicht für das Achtelfinale qualifiziert, am Mittwochabend muss gegen Ungarn dringend gewonnen werden.


Im deutschen Fan-Lager waren nach dem überzeugenden Sieg gegen die Portugiesen schon die Rufe nach dem Titel laut, doch aktuell hat man sich noch nicht einmal sicher für das Achtelfinale qualifiziert.

Derzeit belegt man zwar hinter Frankreich (vier Punkte) mit drei Punkten den zweiten Tabellenplatz, doch auch Portugal (ebenfalls drei Punkte) und Ungarn (ein Punkt) haben noch alle Chancen, die Gruppe zu überstehen.

Noch alles offen in Gruppe F - England könnte im Achtelfinale warten

Sollte das deutsche Team beim Gruppenfinale gegen Ungarn verlieren, müsste man auf einen Sieg von Frankreich gegen Portugal hoffen, um wenigstens noch Dritter zu werden. Doch ob drei Punkte überhaupt reichen, um als einer der besten vier Gruppendritten ins Achtelfinale einzuziehen, ist noch nicht sicher.

Mit einem Remis gegen Ungarn würde man sich wohl ziemlich sicher als Dritter oder sogar Zweiter qualifizieren, abhängig vom Ausgang des Parallel-Spiels. Letztlich hilft jedoch nur ein Sieg, um alle Eventualitäten auszuschließen. Dann nämlich wäre das DFB-Team sicher Zweiter. Falls Frankreich nicht gegen Portugal gewinnt, würde Deutschland dann sogar als Gruppensieger ins Achtelfinale einziehen.

Joachim Loew
Jogi Löw hat das Achtelfinale im Blick / Markus Gilliar/Getty Images

Und der Gruppensieg wäre im Hinblick auf die möglichen Gegner im Achtelfinale Gold wert, Denn wird Deutschland Erster der Gruppe F, würde man auf den Dritten der Gruppe A, B oder C treffen - derzeit belegen die Schweiz, Finnland und Österreich diese Plätze.

Sollte es für die deutsche Auswahl nur zum zweiten Platz reichen, würde der Sieger der Gruppe D warten. Hier spielen England und Tschechien den Platz am letzten Spieltag im direkten Duell aus.

Mogelt man sich als Dritter der Gruppe F weiter, lauern mit Holland oder dem Sieger der Gruppe B - ziemlich sicher Belgien - ebenfalls keine leichten Aufgaben. Somit muss sich die DFB-Elf auch am Mittwochabend gegen Ungarn um die drei Punkte bemühen und im Idealfall auf einen Patzer der Franzosen hoffen.

facebooktwitterreddit