90min
DFB-Team

Deutschlands Linksverteidiger-Optionen - Ranking

Jan Kupitz
Luca Netz gehört auf der linken Seite die Zukunft
Luca Netz gehört auf der linken Seite die Zukunft / Markus Gilliar/GettyImages
facebooktwitterreddit

In den vergangenen Jahren war die Linksverteidiger-Position in der deutschen Nationalmannschaft immer wieder eine Baustelle. Doch mittlerweile hat sich die Lage hinten links etwas entspannt und Hansi Flick kann im Normalfall aus einem ordentlichen Mix von gestandenen Bundesligaspielern, aufstrebenden Talenten und international anerkannten Stars wählen.

So sieht das 90min-Ranking der deutschen Linksverteidiger aus:

7. Nico Schulz

Nico Schulz, Julian Brandt, Antonio Ruediger
Nico Schulz / Boris Streubel/GettyImages

Zwölf Länderspiele bestritt Nico Schulz für Deutschland, das letzte datiert vom November 2020.

In seiner Zeit bei der TSG Hoffenheim galt Schulz als der kommende Linksverteidiger, der sich durch starke Flankenläufe auszeichnete. Beim BVB ist seine Karriere allerdings ins Stocken geraten, weshalb er maximal Außenseiter-Chancen für eine DFB-Rückkehr hat.

6. Philipp Max

Philipp Max
Philipp Max / Soccrates Images/GettyImages

In seiner Zeit beim FC Augsburg war Philipp Max einer der besten Linksverteidiger der Bundesliga, dennoch verzichtete Jogi Löw lange auf seine Nominierung. Erst im November 2020 war es so weit und Max durfte sein Länderspieldebüt feiern.

Insgesamt dreimal lief er bislang mit dem Bundesadler auf der Brust auf, das letzte Mal bei der historischen 0:6-Pleite in Spanien. Durch seinen Wechsel zur PSV Eindhoven ist er etwas aus dem Blickfeld geraten, zudem zeigte er bei seinen drei Länderspielen teils eklatante Schwächen in der Rückwärtsbewegung.

5. Marcel Halstenberg

Marcel Halstenberg
Marcel Halstenberg / Marc Mueller/GettyImages

Halstenberg bestritt zwar erst neun Länderspiele, dennoch war er unter Jogi Löw regelmäßig im Kader der deutschen Nationalmannschaft zu finden.

Aufgrund einer hartnäckigen Verletzung am Sprunggelenk ist Halste seit Monaten außen vor, so dass er es schwer haben wird, es alsbald in den Dunstkreis von Hansi Flick zu schaffen.

4. Luca Netz

Luca Netz
Luca Netz / Markus Gilliar/GettyImages

Mit seinen erst 18 Jahren hat es Luca Netz bereits in die deutsche U21- Nationalmannschaft geschafft - über kurz oder lang wird er auch für das A-Team ein ernsthaftes Thema.

Der Gladbacher gilt als absolutes Toptalent und dürfte die linke Außenbahn in Zukunft maßgeblich prägen. Setzt Netz seine Entwicklung der letzten Wochen fort, wird er womöglich schon für die WM 2022 ein Thema.

3. Christian Günter

Manuel Neuer, Christian Gunter
Christian Günter / Andreas Schaad/GettyImages

Etwas überraschend gehörte Christian Günter dem EM-Kader des DFB-Teams an. Wobei: So überraschend war es dann eigentlich doch nicht, schließlich bringt der Kapitän des SC Freiburg Woche für Woche konstant starke Leistungen auf den Platz.

Wir legen uns fest: Wenn es nach dem Leistungsprinzip geht, dann gehört Günter mindestens in den erweiterten Kreis der Nationalmannschaft.

2. David Raum

David Raum
David Raum / Marvin Ibo Guengoer - GES Sportfoto/GettyImages

Bundesliga-Aufstieg mit Fürth, U21-Europameister, Stammspieler bei der TSG Hoffenheim und Länderspieldebüt im A-Team: David Raum hat großartige Monate hinter sich.

Der 23-Jährigen besticht als Linksverteidiger vor allem durch seine präzisen Flanken, mit denen er schon so manches Tor vorbereitet hat. Auch defensiv steht Raum meist solide, weshalb er sich als fester Teil der Flick-Truppe etablieren dürfte.

1. Robin Gosens

FBL-WC-2022-GER-TRAINING
Robin Gosens / THOMAS KIENZLE/GettyImages

Das Maß aller Dinge auf der linken Außenverteidiger-Position ist Robin Gosens - auch wenn der Atalanta-Star bevorzugt in einer Fünfer- statt in einer Viererkette agiert. Der 27-Jährige, aktuell leider verletzt, hat sich zu einem in der Champions League erprobten Akteur aufgeschwungen und verkörpert internationale Klasse.

Ist er fit, führt an Gosens hinten links kein Weg vorbei.

facebooktwitterreddit