Transfer

Buhlen um de Ligt: Bayern im Transfer-Rennen mit Chelsea und Barça

Yannik Möller
Matthijs de Ligt
Matthijs de Ligt / Nicolò Campo/GettyImages
facebooktwitterreddit

Zurzeit scheint es auf einen Sommer-Abschied seitens Matthijs de Ligt von Juventus hinauszulaufen. Der junge Verteidiger wird sich offenbar eine neue Herausforderung suchen. Der FC Bayern gilt zusammen mit Chelsea und dem FC Barcelona als größer Interessent.


Nach drei Jahren wird Matthijs de Ligt Juventus Turin wohl verlassen. Sein Vertrag ist zwar noch bis 2024 datiert, doch deutet derzeit vieles auf einen vorzeitigen Abschied hin. Zumal sein Verkauf eine ordentliche Stange an Geld einbringen würde, die der Klub gut gebrauchen könnte.

Aus Italien ist zu hören, dass es allen voran drei Vereine gibt, die das größte Interesse an einer potenziellen Verpflichtung haben. Laut Repubblica gehören neben dem FC Bayern auch der FC Chelsea sowie der FC Barcelona zu diesem bislang eher kleinen Kreis. Die Ablösesumme würde sich voraussichtlich bei etwa 65 Millionen Euro einpendeln, so die Vermutung.

Für de Ligt kommt als nächstes Ziel auch nur ein weiterer Top-Klub in Frage. Auch wenn er während seiner dann drei Jahre im italienischen Fußball nicht unbedingt Woche für Woche zu den mit Abstand stärksten Innenverteidigern gehörte, so sind seine Qualitäten bei seinen erst 22 Jahren nach wie vor eine Wucht. Die Erfahrung der letzten Jahre werden dem Abwehrspieler ohnehin nur helfen.

De Ligt bewundert die Bayern: Wie realistisch ist ein Transfer

Geht es nach dem Kapitän der niederländischen Nationalmannschaft, wären die Bayern wohl ein sehr gutes Ziel für ihn. Die Münchener bieten von den genannten Vereinen nicht nur die besten Chancen auf eine gute sportliche Perspektive und Titel - der Verteidiger gilt selbst als großer Bewunderer des Klubs.

Das war schon ein Thema, als es um seinen Abgang von Ajax Amsterdam ging. Durchaus bekannt ist auch das Bild, bei dem er mit Daumen nach oben vor dem Bayern-Logo posiert. Aufgenommen, als Ajax vor drei Jahren ganz Europa verzauberte und in der Königsklasse auch gegen den FCB standhalten konnte.

Matthijs de Ligt
de Ligt wird Juve voraussichtlich im Sommer verlassen / Marco Canoniero/GettyImages

Fraglich wäre allerdings, ob der Bundesligist zu derartigen Zahlungen bereit wäre. Zur Ablöse von vermutlich um die 65 Millionen Euro, kämen schließlich noch große Gehaltsforderungen hinzu. Dafür würde sein Berater Mino Raiola schon sorgen.

Allerdings gilt de Ligt als eigenständig und clever: sollte er also wirklich zu den Bayern wechseln wollen und dieser Wunsch auf das gegenseitige Interesse treffen, wäre er möglicherweise auch zu etwaigen Einbußen bereit. Bei Juventus soll er dem Vernehmen nach um die zehn bis zwölf Millionen Euro verdienen.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit