90min

Das kassieren die Bundesligisten 2020/21 an Medienerlösen

Nov 30, 2020, 9:26 AM GMT+1
Die Mediengelder in der Bundesliga klettern weiter in die Höhe
Die Mediengelder in der Bundesliga klettern weiter in die Höhe | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Im wirtschaftlich schwierigen Jahr rund um die Coronakrise sind alle Einnahmen bei den Bundesligisten gerne gesehen. Ein großer Teil des Umsatzes geht wie in jeder Saison auf die Medienerlöse zurück. Der kicker veröffentlichte nun ein Ranking, bei dem alle 18 Vereine nach den nationalen und internationalen Zahlungen aufgelistet sind.

18. Arminia Bielefeld - 34,31 Mio. Euro

Auf der Alm fallen die Mediengelder am niedrigsten aus
Auf der Alm fallen die Mediengelder am niedrigsten aus | Martin Rose/Getty Images

Nationaler Erlös: 31,93 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 2,38 Mio. Euro

Dem Aufsteiger aus Bielefeld stehen für diese Saison etwas mehr als 34 Millionen Euro zur Verfügung.

17. Union Berlin - 37,07 Mio. Euro

Union liegt bei den Mediengeldern immer noch weit zurück
Union liegt bei den Mediengeldern immer noch weit zurück | Maja Hitij/Getty Images

Nationaler Erlös: 34,69 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 2,38 Mio. Euro

International kommt der 1. FC Union Berlin auf die gleiche Summe. Das zweite Bundesligajahr vermacht den Köpenickern aber höhere nationale Einnahmen.

16. VfB Stuttgart - 45,71 Mio. Euro

Ohne einen Abstieg hätte der VfB Stuttgart mehr Mittel zur Verfügung
Ohne einen Abstieg hätte der VfB Stuttgart mehr Mittel zur Verfügung | Matthias Hangst/Getty Images

Nationaler Erlös: 41,4 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 4,31 Mio. Euro

Der VfB Stuttgart macht einen ersten größeren Sprung. Vor allem national verfügen die Schwaben über deutlich mehr Reichweite.

15. 1. FC Köln - 47,04 Mio. Euro

Mit dem Erfolg soll auch die Medienpräsenz nach Köln zurückkehren
Mit dem Erfolg soll auch die Medienpräsenz nach Köln zurückkehren | Pool/Getty Images

Nationaler Erlös: 43,14 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 3,9 Mio. Euro

Auch Köln befindet sich gerade erst wieder im zweiten Bundesligajahr. Dementsprechend sind die Einnahmen noch etwas überschaubarer

14. FC Augsburg - 49,73 Mio. Euro

Augsburg hängt bei den Mediengeldern noch zurück
Augsburg hängt bei den Mediengeldern noch zurück | Adam Pretty/Getty Images

Nationaler Erlös: 45,18 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 4,55 Mio. Euro

Als nun langes Mitglied der ersten Liga kommt der FC Augsburg auf Zahlungen über fast 50 Millionen Euro.

13. Mainz 05 - 54,76 Mio. Euro

Mainz hat sich über die Jahre ein ordentliches mediales Fundament aufgebaut
Mainz hat sich über die Jahre ein ordentliches mediales Fundament aufgebaut | Alex Grimm/Getty Images

Nationaler Erlös: 48,92 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 5,84 Mio. Euro

Den nächsten Sprung macht Mainz 05. Die Rheinländer können sich vor allem national auf eine ordentliche Vermarktung stützen.

12. Werder Bremen - 55,92 Mio. Euro

International muss Werder aufholen
International muss Werder aufholen | Martin Rose/Getty Images

Nationaler Erlös: 52,9 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 3,02 Mio. Euro

Nur knapp davor liegt Werder Bremen. Die Grün-Weißen haben die drittniedrigste internationale Ausbeute.

11. SC Freiburg - 57,76 Mio. Euro

Freiburg landet im soliden Mittelfeld
Freiburg landet im soliden Mittelfeld | TOM WELLER/Getty Images

Nationaler Erlös: 54,09 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 3,67 Mio. Euro

Der SC Freiburg ist innerhalb Deutschlands gut vertreten. Im Ranking reicht es für den elften Platz.

10. Hertha BSC - 66,51 Mio. Euro

Der Big City Klub will in Deutschland an der Spitze anklopfen
Der Big City Klub will in Deutschland an der Spitze anklopfen | Stuart Franklin/Getty Images

Nationaler Erlös: 61,97 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 4,54 Mio. Euro

Mit dem Aufstieg zum Spitzenklub will die Hertha aus Berlin auch den medialen Einfluss weiter vergrößern.

9. VfL Wolfsburg - 69,02 Mio. Euro

Durch die internationalen Wettbewerbe hat sich Wolfsburg ein Polster erarbeitet
Durch die internationalen Wettbewerbe hat sich Wolfsburg ein Polster erarbeitet | Martin Rose/Getty Images

Nationaler Erlös: 58,38 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 10,64 Mio. Euro

National hat der VfL Wolfsburg noch viel zu tun. Durch die vielen europäischen Wettbewerbe in den letzten Jahren ist die Ausbeute außerhalb der Grenzen deutlich besser.

8. TSG Hoffenheim - 71,98 Mio. Euro

Hoffenheim wusste in den letzten Jahren national zu überzeugen
Hoffenheim wusste in den letzten Jahren national zu überzeugen | Alex Grimm/Getty Images

Nationaler Erlös: 66,78 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 5,2 Mio. Euro

Nur knapp davor steht die TSG Hoffenheim mit einem Erlös von etwa 72 Millionen Euro.

7. Schalke 04 - 75,25 Mio. Euro

Schalke muss auch um die zukünftigen Gelder kämpfen
Schalke muss auch um die zukünftigen Gelder kämpfen | KAI PFAFFENBACH/Getty Images

Nationaler Erlös: 59,3 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 15,95 Mio. Euro


Noch kann sich Schalke auf eine ordentliche Summe verlassen. Mit einem Abstieg würden die Einnahmen aber massiv wegbrechen.

6. Eintracht Frankfurt - 75,69 Mio. Euro

Die Eintracht kann sich auf den Erfolg der letzten Jahre besinnen
Die Eintracht kann sich auf den Erfolg der letzten Jahre besinnen | Maja Hitij/Getty Images

Nationaler Erlös: 63,85 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 11,84 Mio. Euro

Auf Rang sechs findet sich Eintracht Frankfurt wieder. Die Adler konnten in den vergangenen Jahren einen großen Schritt machen.

5. Borussia Mönchengladbach - 77,6 Mio. Euro

Gladbach strebt international immer weiter auf
Gladbach strebt international immer weiter auf | DeFodi Images/Getty Images

Nationaler Erlös: 67,95 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 9,65 Mio. Euro


Etwas überraschend schafft es Borussia Mönchengladbach nur knapp vor die Frankfurter. Mit weiteren Teilnahmen an der Champions League dürfte sich das ändern.

4. RB Leipzig - 81,69 Mio. Euro

Leipzigs Rolle wird immer größer
Leipzigs Rolle wird immer größer | Alexander Hassenstein/Getty Images

Nationaler Erlös: 69,3 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 12,39 Mio. Euro

Auf den vorderen vier Plätzen setzen sich die Spitzenklubs schrittweise ab. Den Anfang macht RB Leipzig, das mit jedem Jahr mehr Gelder zugesprochen bekommt.

3. Bayer Leverkusen - 88,07 Mio. Euro

Leverkusen ist weiter auf dem Vormarsch
Leverkusen ist weiter auf dem Vormarsch | Lars Baron/Getty Images

Nationaler Erlös: 70m05 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 18,02 Mio. Euro

Den dritten Platz sichert sich Bayer Leverkusen. Die Werkself bringt es auf 88 Millionen Euro.

2. Borussia Dortmund - 94,95 Mio. Euro

Dortmund kann sich nicht ganz mit den Bayern messen
Dortmund kann sich nicht ganz mit den Bayern messen | Pool/Getty Images

Nationaler Erlös: 73,34 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 21,61 Mio. Euro

Dem BVB stehen fast 95 Millionen Euro zu. Zum Spitzenreiter ist die Lücke immer noch groß.

1. Bayern München - 105,4 Mio. Euro

Die Bayern erhalten am meisten Mediengelder
Die Bayern erhalten am meisten Mediengelder | SVEN HOPPE/Getty Images

Nationaler Erlös: 74,3 Mio. Euro
Internationaler Erlös: 31,3 Mio. Euro

Als Dauermeister und amtierender Champions-League-Sieger führen die Bayern das Ranking naturgemäß an. Viel mehr Einnahmen sind beim aktuellen Schlüssel kaum möglich.

facebooktwitterreddit