Transfer

100 Mio. Euro: Nunez soll Liverpools Angriff verstärken

Jan Kupitz
Darwin Nunez
Darwin Nunez / John Berry/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Liverpool möchte seine Offensive weiter aufrüsten. Darwin Nunez ist der auserkorene Wunschkandidat der Reds.


Sadio Mané wird sich in diesem Sommer wohl in Richtung München verabschieden. Zudem ist unklar, wie es ab 2023 bei Mo Salah weitergeht, wenn sein aktuelles Arbeitspapier beim FC Liverpool endet. Es ist daher alles andere als überraschend, dass die Reds nach der Winter-Verpflichtung von Luis Diaz den nächsten hochkarätigen Neuzugang für ihre Offensive ins Visier genommen haben.

Laut übereinstimmenden Medienberichten aus England und Portugal soll Darwin Nunez den LFC zur kommenden Saison verstärken. Der 22-jährige Urguayer gilt als einer der vielversprechendsten Angreifer der Fußballwelt und hat eine fantastische Saison hinter sich: sechs Tore in zehn CL-Einsätzen, dazu 26 Buden und vier Assists in 28 Ligaspielen.

Etliche europäische Topklubs sind scharf auf Nunez, doch laut Angaben der Times würde es den Youngster extrem reizen, an die Anfield Road zu wechseln und dort mit Jürgen Klopp zusammenzuarbeiten.

Die Daily Mail ergänzt, dass die Reds bereits die Gespräche mit Benfica, wo Nunez noch einen Vertrag bis 2025 besitzt, eröffnet haben - ein offizielles Angebot gibt es gemäß Times aber (noch) nicht.

Die Ablöseforderung der Portugiesen hat es zudem in sich: Laut übereinstimmenden Angaben wären 100 Millionen Euro fällig, um Nunez in diesem Sommer aus seinem Kontrakt herauszukaufen. Nicht ohne Grund, denn 20% der Ablöse müsste Benfica an Nunez' Ex-Klub Almeria abdrücken - logisch, dass sie die Ablöse also möglichst weit nach oben schrauben wollen.

Nunez-Transfer wäre neuer Vereinsrekord

Für die Reds wäre ein Transfer in dieser Größenordnung neuer Rekord: Bislang hielt Virgil van Dijk, der 2018 für knapp 85 Millionen Euro verpflichtet wurde, die Bestmarke an der Anfielad Road.

Davon, dass Nunez eine solche Summe aber rechtfertigen würde, konnten sich die Reds in der abgelaufenen Saison live ein Bild machen. Im Viertelfinale der Champions League, wo Benfica gegen den LFC antrat, konnte Nunez sowohl im Hin- als auch im Rückspiel einen Treffer markieren.

"Ein extrem gut aussehender Junge, was? Und auch ein anständiger Spieler. Wirklich gut, wirklich gut", schwärmte Klopp damals. "Er war körperlich stark, schnell, war ruhig im Abschluss. Ich sage in solchen Situationen immer: Wenn er gesund ist, hat er eine große Karriere vor sich."


Alles zum FC Liverpool bei 90min:

Alle News zum FC Liverpool
Alle News zur Premier League
Alle News zu aktuellen Transfers

facebooktwitterreddit