90min

Coutinho bei Barca: Vom Transferflop zum Hoffnungsträger?

Sep 18, 2020, 11:27 AM GMT+2
Philippe Coutinho
Triple-Sieger Coutinho in Barcas neuem Ausweichtrikot / Quality Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Barcelona hat eine turbulente Saison hinter sich: In der Liga wurde man nur Zweiter hinter dem Erzrivalen Real, in der Champions League schied man mit einer desaströsen Leistung gegen den FC Bayern aus. In der neuen Saison soll unter dem neuen Trainer Ronald Koeman alles besser werden - dabei könnte auch ein in Katalonien eigentlich längst abgehakter Spieler helfen: Philippe Coutinho.

Eine Vorlage, zwei Tore - Philippe Coutinho hatte vor einem knappen Monat insbesondere in der Schlussphase einen großen Anteil an Barcas 2:8 gegen den FC Bayern. Nun kehrt der Brasilianer nach seiner Leihe zum FC Barcelona zurück - und er scheint ein gefragter Mann zu sein.

Philippe Coutinho
Erst vor wenigen Wochen netzte Coutinho noch gegen die Katalanen ein. / Pool/Getty Images

In beiden bisherigen Testspielen der Blaugrana traf Coutinho für den Verein, der ihn im Januar 2018 für 145 Millionen Euro aus Liverpool verpflichtet hatte. Bisher blieb Coutinho in Spanien eine leere Versprechung, nun könnte sich das ändern. Mit dem Triple-Sieg scheint Coutinho jedenfalls auch sein Selbstvertrauen wiedergefunden zu haben. In der bisherigen Vorbereitung spielte er an der Seite von Barcas anderen Offensivstars Lionel Messi und Antoine Griezmann eine gute Rolle.

Mit Coutinho könnte Barca wieder zur offensiven Klasse zurückfinden

Zumeist wird der Brasilianer vom neuen Trainer Koeman auf dem linken Flügel und im offensiven Mittelfeld eingesetzt - also in etwa auf den Positionen, die er auch während seiner Leihe beim FC Bayern bekleidet hatte.

Trotzdem kommt Coutinhos "Comeback" bei Barca überraschend: Viele hatten mit einem Abgang Coutinhos gerechnet, da dieser in seiner bisherigen Zeit in Barcelona nicht besonders glücklich war, es soll auch Interessenten aus England gegeben haben.

Wenn es ihm gelingt, seine gute Form aus der Vorbereitung auch in den Pflichtspielen abzurufen, könnte Barcelona in dieser Saison ein extrem unangenehmer Gegner werden - und mit Coutinho, Griezmann und Messi eine variable und kaum zu verteidigende Offensive stellen.

facebooktwitterreddit