Nach Coman-Verletzung: Kommt Zaragoza doch sofort?

  • Bayern will Sommer-Transfer vorziehen - Spieler offen für sofortigen Wechsel
  • Personelle Probleme auch in der Offensive
  • Zaragoza unterschrieb bereits bis 2029

Bryan Zaragoza
Bryan Zaragoza / Angel Martinez/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Verpflichtung von Bryan Zaragoza hat der FC Bayern längst eingetütet. Doch der Flügelspieler könnte früher kommen als gedacht.

Nach dem Ausfall von Kingsley Coman ist nun auch die Bayern-Offensive vom Verletzungspech betroffen. Daher denken die Münchner laut Sky darüber nach, die Verpflichtung von Bryan Zaragoza vorzuziehen. Der Flügelspieler wurde bereits als Sommerneuzugang bekanntgegeben.

Der FC Granada, bei dem Zaragoza noch bis zum Saisonende unter Vertrag steht, sei von den Bayern bereits über diese Idee informiert worden. Ein konkretes Angebot, das die Verpflichtung vorantreiben könnte, liege von Seiten der Bayern aber noch nicht vor. "Wir sind in Gesprächen, ob es eventuell möglich ist, ihn schon früher zu Bayern zu holen. Da gehören immer drei Parteien dazu. Mal sehen, was in den kommenden beiden Tagen passieren wird", bestätigte Sportdirektor Christoph Freund am Dienstag zumindest.

Das Vorhaben der Bayern dürfte sich jedoch als schwierig erweisen. Kaum vorstellbar, dass der Tabellenvorletzte FC Granada, der in La Liga um den Klassenerhalt kämpft, seinen Star plötzlich im Abstiegskampf ziehen lässt. Schließlich sind die Andalusier auf die Qualität von Zaragoza angewiesen, zudem bliebe kaum Zeit, einen adäquaten Ersatz zu verpflichten.

Um Granada von einem sofortigen Wechsel zu überzeugen, müssten die Münchner wohl bereit sein, mehr als die im Sommer ohnehin fällige Ablösesumme von 13 Millionen Euro zu zahlen. Bereits im Dezember hatte der 22-Jährige bei den Bayern einen Vertrag bis 2029 unterschrieben.

Sky hatte zunächst berichtet, dass die Münchner aufgrund des Coman-Ausfalls wohl keinen Ersatz planen. Offenbar hat ein Umdenken stattgefunden - das angesichts des immensen Verletzungspechs nur allzu verständlich ist.

Update: Klubs in Verhandlungen - Zaragoza offen für sofortigen Wechsel

Am Dienstagnachmittag berichtete Fabrizio Romano, dass Zaragoza bereit sei für einen sofortigen Wechsel nach München. Die Klubs verhandeln, um eine Einigung zu finden. Der FC Granada hat die Bayern gebeten ein konkretes Angebot einzureichen.


Weitere FC Bayern-News lesen:

feed