FC Barcelona

Lenglet erzürnt Barça-Fans nach Bayern-Pleite

Jan Kupitz
Lenglet hat gut lachen
Lenglet hat gut lachen / CHRISTOF STACHE/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Barcelona ist nach dem 0:3 gegen Bayern aus der Champions League ausgeschieden. Innenverteidiger Clement Lenglet scheint's nicht allzu schlimm zu finden - nach Abpfiff lachte der Franzose herzhaft mit Robert Lewandowski.


Es hätte einen Sieg in der Allianz Arena gebraucht, damit der FC Barcelona ins Achtelfinale der Königsklasse eingezogen wäre. Neu-Coach Xavi hatte im Vorfeld der Partie angekündigt, dass sein Team in München alles in die Waagschale werfen werde - letztlich kam jedoch sehr wenig dabei herum. Das 0:3 war auch in der Höhe absolut verdient.

"Bayern ist besser als wir", musste Xavi im Anschluss eingestehen. "Ich bin wütend und einfach stinksauer." Nach dem ersten Vorrunden-Aus seit 2000/01 (!) müsse nun eine neue Ära starten, forderte der Spanier.

Ob Clement Lenglet ein Teil dieser Ära sein wird, ist zu bezweifeln. Der Franzose steht aufgrund schwacher Leistungen ohnehin seit einiger Zeit in der Kritik und brachte nach der Bayern-Partie die Barça-Fans komplett auf die Palme.

Während man im Lager der Katalanen ob des frustrierenden Ausscheidens sauer und enttäuscht war, lag sich Lenglet mit Robert Lewandowski in den Armen und lachte herzhaft. 0:3 verloren? Erstes CL-Vorrundenaus seit 20 Jahren? Interessierte ihn offenbar nicht die Bohne.

In den sozialen Netzwerken kam Lenglets Verhalten wenig überraschend nicht gut an. Und auch in den spanischen Medien wurde der Verteidiger scharf kritisiert: "Schämst du dich nicht? Millionen von Menschen weinen und du lachst nach dem verlorenen Spiel", echauffierte sich beispielsweise der Experte Jota Jordi gegenüber El Chiringuito.

TV-Moderator Josep Pedreol zürnte sogar: "Ich möchte ihn nie wieder im Barça-Trikot sehen!"

facebooktwitterreddit