Clemens Fritz öffnet Werder-Reservist die Tür für Winter-Transfer

Jan Kupitz
Clemens Fritz
Clemens Fritz / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim SV Werder Bremen könnte es im Winter zu einem Abgang kommen: Nicolai Rapp darf den Verein bei entsprechendem Interesse verlassen.


Mit nur 66 Einsatzminuten in der ersten Saisonhälfte ist Nicolai Rapp einer der großen Verlierer beim SV Werder Bremen. Der 26-Jährige, der in der vergangenen Zweitligasaison immerhin noch in 26 Spielen ran durfte, sieht derzeit kein Land - dass sich seine Perspektive am Osterdeich schlagartig bessert, ist nicht zu erwarten.

"Er hatte sich natürlich mehr Spielzeit in der Hinrunde erhofft", weiß auch Werder-Manager Clemens Fritz um die ernüchternde Bilanz des Defensiv-Allrounders. Fritz öffnete Rapp gegenüber der Bild daher die Tür für einen Winter-Abgang: "Wir wollen Rappo nicht unbedingt loswerden. Aber wenn er mit einem für ihn und auch den Verein attraktiven Angebot auf uns zukommt, würden wir uns das anhören", gestand der Ex-Profi.

Zuletzt hatte es bereits Gerüchte über ein Interesse des 1. FC Kaiserslautern gegeben.

Klar ist aber auch, dass Werder Rapp, der noch einen Vertrag bis 2024 besitzt, nicht um jeden Preis loswerden möchte. "Wir als Verein treiben nichts voran", machte Fritz ebenfalls klar.


Alles zu Werder Bremen bei 90min:

Alle Werder-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit