Bayern München

Chris Richards mit neuem Verein einig

Jan Kupitz
Chris Richards
Chris Richards / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Chris Richards zählt beim FC Bayern zu den ganz großen Verkaufskandidaten. Mit Crystal Palace ist sich der US-Boy bereits über einen Wechsel einig.


Nachdem Chris Richards zuletzt bereits an die TSG Hoffenheim ausgeliehen war, dürfte er den FC Bayern in diesem Sommer auf permanenter Basis verlassen. Aufgrund der Transferoffensive in diesem Sommer klafft bislang ein stattliches Minus bei den Münchenern, die daher hoffen, durch Abgänge von Reservisten ein paar zusätzliche Einnahmen zu generieren und die Differenz zwischen Einkäufen und Verkäufen möglichst gering zu halten.

Richards zählt dabei zu den Kandidaten, die für den passenden Preis gehen dürfen - eine große Rolle würde er in der kommenden Saison angesichts der gewaltigen Konkurrenz ohnehin nicht spielen. Wie Sky berichtet, hat sich der 22-Jährige mit Crystal Palace bereits mündlich auf einen Wechsel verständigt; nun liegt es an den beiden Klubs, sich auf eine Ablöse zu einigen. Die Verhandlungen zwischen Palace und Bayern laufen.

Bei Transfermarkt wird der Marktwert des US-Amerikaners auf 7,5 Millionen Euro geschätzt. Nimmt man seine Vertragslaufzeit bis 2025 sowie den Fakt, dass englische Klubs ohnehin in Spendierlaune sind, hinzu, darf man in München sicherlich auf einen zweistelligen Millionenbetrag für Richards hoffen. Zuletzt war von bis 15 Millionen Euro die Rede, die Richards dem FC Bayern einbringen könnte.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle FCB-News
Alle Transfer-News
Alle Bundesliga-News

facebooktwitterreddit