FC Chelsea

Chelsea zuversichtlich: Mega-Deal mit Leicester für Wesley Fofana?

Simon Zimmermann
Wesley Fofana soll an die Stamford Bridge wechseln
Wesley Fofana soll an die Stamford Bridge wechseln / Visionhaus/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach der Transfer-Pleite bei Jules Koundé hat der FC Chelsea Wesley Fofana von Leicester City als neuen Wunsch-Innenverteidiger ausgemacht. Die Blues sind nach 90min-Informationen zuversichtlich, dass der Transfer des 21-Jährigen über die Bühne gehen wird. Für den Franzosen wird Chelsea aber ganz tief in die Tasche greifen müssen.


Chelsea hat in diesem Sommer bereits Kalidou Koulibaly und Marc Cucurella unter Vertrag genommen, will aber noch einen weiteren Innenverteidiger verpflichten, wobei Fofana ganz oben auf der Wunschliste steht.

Leicester fordert 95 Mio. Euro für Wesley Fofana

Leicester hat öffentlich zwar einen Verkauf ausgeschlossen, wie 90min allerdings erfahren hat, wären die Foxes bereit einem Deal zuzustimmen, sollte Chelsea ein Angebot in Höhe von rund 80 Millionen Pfund (ca. 95 Mio. Euro) vorlegen.

Das letzte Angebot belief sich auf 70 Millionen Pfund, was Leicester abgelehnt hat. Aber Quellen, die den Verhandlungen nahe stehen, haben verraten, dass die Blues zuversichtlich sind, dass eine vollständige Einigung in greifbarer Nähe ist.

Man hat das Gefühl, dass es Leicester gelingen wird, seinen Preis von über 80 Millionen Pfund durchzusetzen. Chelsea hat versucht, einen Preisnachlass auszuhandeln, indem es Spieler im Tausch anbietet, aber die Foxes bleiben hartnäckig und bevorzugen einen reinen Geld-Deal.

Bei der recht kleinen Lücke von rund zehn Millionen Pfund zwischen den beiden Seiten und der Tatsache, dass Fofana unbedingt an die Stamford Bridge wechseln möchte, ist Chelsea optimistisch, dass es zu einem Abschluss kommt.

Fofana war 2020 für rund 35 Millionen Euro Ablöse von St.-Etienne zu den Foxes gewechselt. Der Vertrag des französischen U21-Nationalspielers in Leicester ist noch bis 2027 gültig (geschätzter Marktwert: 40 Mio. Euro).

Neuer Rechtsverteidiger: Walker-Peters Alternative zu Dumfries

Die Verhandlungen mit Fofana laufen noch, und neben dem Verteidiger ist Chelsea auch an einem weiteren Rechtsverteidiger interessiert, der Reece James in dieser Saison Konkurrenz machen soll.

Routinier Cesar Azpilicueta hat sich zu einem Verbleib bei den Blues entschieden, sprach aber kürzlich über seine Schwierigkeiten, als Außenverteidiger unter Thomas Tuchel zu spielen - eine Rolle, die der 32-Jährige als körperlich zu anstrengend empfindet.

Denzel Dumfries von Inter ist nach wie vor Chelseas bevorzugter Kandidat für diese Rolle, aber die Bedenken über den Preis des Niederländers haben dazu geführt, dass man sich auch nach Kyle Walker-Peters von Southampton erkundigt hat.

Sarr und Werner verlassen Chelsea

Was die Abgänge betrifft, so befindet sich Malang Sarr in Monaco, um sich der medizinischen Untersuchung zu unterziehen, bevor der Innenverteidiger für eine Saison ausgeliehen wird. Bei einer bestimmten Anzahl von Pflichtspielen muss Monaco den Verteidiger fest verpflichten.

Und dann wäre da ja auch noch Timo Werner, den es zurück nach Leipzig zieht...


Alles zum FC Chelsea bei 90min:

Alle Chelsea-News
Alle Transfer-News
Alle Premier League-News

facebooktwitterreddit