Transfer

Chelsea intensiviert Werben um Pierre-Emerick Aubameyang

Jan Kupitz
Pierre-Emerick Aubameyang
Pierre-Emerick Aubameyang / Eric Alonso/GettyImages
facebooktwitterreddit

Neuer Stürmer für die Blues: Der FC Chelsea wird nach 90min-Infos noch in dieser Woche die Gespräche über eine Verpflichtung von Pierre-Emerick Aubameyang fortsetzen.


Der 33-Jährige war erst im Januar ins Camp Nou gewechselt, nachdem seine vierjährige Zeit bei Arsenal ein böses Ende genommen hatte. Dennoch ist es unwahrscheinlich, dass er nach der Ankunft von Robert Lewandowski in dieser Saison eine große Rolle beim FC Barcelona spielen wird.

Der FC Chelsea braucht nach den Abgängen von Romelu Lukaku und Timo Werner hingegen dringend Verstärkung im Sturm. Derzeit spielt Kai Havertz als falsche Neun, so dass der 20-jährige Armando Broja die einzige Stürmeralternative ist, die Trainer Thomas Tuchel zur Verfügung steht.

Der Deutsche hat bereits bei Borussia Dortmund mit Aubameyang zusammengearbeitet und erst kürzlich öffentlich seine Bewunderung für ihn geäußert.

Nach 90min-Infos wird der FC Chelsea in dieser Woche Gespräche mit dem FC Barcelona führen, um Aubameyang zurück in die Premier League zu locken. Außerdem wurde ein Treffen mit seinen Vertretern anberaumt, um festzustellen, ob er bereit ist, Spanien nach nur sieben Monaten zu verlassen.

Aubameyang hat bisher nicht den Wunsch geäußert, zu Chelsea zu wechseln, aber die Aussicht auf ein Wiedersehen mit Tuchel unter dem neuen Regime von Todd Boehly könnte ein wichtiger Faktor sein, um ihn zu einem Wechsel zu bewegen.

Man geht davon aus, dass Barcelona Aubameyangs Wert auf rund 20 Millionen Pfund (23,6 Millionen Euro) schätzt - zudem würde ein Abgang helfen, die stark aufgeblähte Gehaltsliste zu entlasten.

Wenn ein Transfer zustande kommt, kann Barcelona weitere Spieler verpflichten oder zumindest sicherstellen, dass alle bereits geholten Spieler registriert und die Gehälter gezahlt werden können.


Alles zu Chelsea und Barça bei 90min:

facebooktwitterreddit