FC Chelsea

Chelsea-Transferoffensive geht weiter: Nach Sterling und Koulibaly soll auch Kimpembe kommen

Oscar Nolte
Presnel Kimpembe steht im Fokus vom FC Chelsea
Presnel Kimpembe steht im Fokus vom FC Chelsea / James Williamson - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Chelsea befindet sich auf dem Transfermarkt im Angriffsmodus. Nach den Blockbuster-Deals für Raheem Sterling und Kalidou Koulibaly nehmen die Blues nun Presnel Kimpebe ins Visier.


Mit Raheem Sterling ist sich Chelsea seit Wochen einig und soll für rund 55 Millionen Euro aus Manchester nach London wechseln. Am Mittwoch verabschiedete sich der englische Nationalspieler mit einem emotionalen Statement über seine Sozialen Netzwerke von den City-Fans.

Währenddessen hat Chelsea mit Kalidou Koulibaly einen Ersatz für Antonio Rüdiger gefunden. Der Abwehr-Riese vom SSC Neapel ist sich mit den Blues ebenfalls einig, Napoli hat laut Transfer-Experte Fabrizio Romano mittlerweile auch grünes Licht gegeben. Koulibaly soll am Donnerstag seinen Medizincheck absolvieren und anschließend seinen Vertrag als neuer Chelsea-Spieler unterschreiben. Kostenpunkt: 40 Millionen Euro.

Chelsea will Kimpembe

Neben Antonio Rüdiger hat mit Andreas Christensen ein weiterer Innenverteidiger den Verein verlassen. Auch der Däne soll mit einem internationalen Topstar ersetzt werden: Bild-Reporter Christian Falk bestätigte am Mittwoch die Gerüchte, nach denen Chelsea um Presnel Kimpembe buhlt.

Was mit dem französischen Nationalspieler geht, ist noch nicht klar. Bei Ausbildungsclub Paris SG hat Kimpembe noch einen Vertrag bis 2024, wäre wohl nur für eine ähnliche Summe wie Koulibaly zu haben. Zumindest ist das Interesse der Blues an Kimpembe mittlerweile verbrieft - mal sehen, ob sich darauf etwas entwickelt.


Alle Transfers und Gerüchte zum FC Chelsea bei 90min:

Alle Chelsea-News
Alle Transfer-News
Alle Premier League-News

facebooktwitterreddit