90min
FC Chelsea

Chelsea winkt hohe Ablöse für Eigengewächs Marc Guehi

Simon Zimmermann
Marc Guehi steht vor einem festen Wechsel in die 2. Liga
Marc Guehi steht vor einem festen Wechsel in die 2. Liga / Athena Pictures/Getty Images
facebooktwitterreddit

Dem FC Chelsea winken satte Transfer-Einnahmen mit Eigengewächs Marc Guehi. Der 21-jährige Innenverteidiger steht vor einem Wechsel innerhalb der Premier League.


Marc Guehi verbrachte die vergangenen eineinhalb Spielzeiten leihweise in Wales. Für Swansea City lief der englische U21-Nationalspieler in der abgelaufenen Saison insgesamt 45 Mal auf, den Aufstieg in die Premier League mit den Swans verpasste der Innenverteidiger nur knapp in den Playoffs.

Dennoch konnte Guehi sein großes Talent eindrucksvoll unter Beweis stellen. Das Eigengewächs des FC Chelsea besitzt bereits einen geschätzten Marktwert von zehn Millionen Euro. Eine sportliche Zukunft an der Stamford Bridge scheint er trotz Vertrag bis 2023 dennoch nicht zu haben. Vielmehr berichtet The Athletic, dass der in der Elfenbeinküste geborene Verteidiger vor einem permanenten Wechsel zu Premier-League-Konkurrent Crystal Palace steht. Der Tabellen-14. der Vor-Saison will dafür tief in die Tasche greifen: um die 20 Millionen Euro soll Guehi kosten.

Eigentlich wollten die Blues Guehi nicht unbedingt ziehen lassen. Das Palace-Angebot konnte man am Ende aber nicht ablehnen. Guehi wird beim Londoner Klub für fünf Jahre unterschreiben.

Auch Gladbach, Leverkusen und VfB sollen an Guehi dran gewesen sein

Neben Crystal Palace sollen u.a. auch weitere Klubs aus Englands Oberhaus, aber auch aus der Bundesliga an Guehi interessiert gewesen sein. The Athletic nennt Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen und den VfB Stuttgart. Dabei haben die Interessenten offenbar auf eine Leihe mit Kaufoption gehofft.

Einen solchen Deal lehnte Chelsea aber ab. Vielmehr hat man sich offenbar eine Weiterverkaufsklausel in den Deal einbauen lassen, um an zukünftigen Transfers partizipieren zu können. Möglicherweise enthält das Transfer-Abkommen auch ein Rückkaufrecht für Chelsea.

Willkommene Transfer-Einnahmen für die Blues

So oder so, die Einnahmen mit dem Eigengewächs können die Blues an anderer Stelle gut gebrauchen. Schließlich will der amtierende Champions-League-Sieger in diesem Sommer bei der Stürmersuche all-in gehen...

facebooktwitterreddit