90min
FC Chelsea

Nächster Inter-Star zu Chelsea? Lukaku empfiehlt zwei Ex-Kollegen

Simon Zimmermann
Romelu Lukaku könnte sich zwei seiner Ex-Kollegen gut bei Chelsea vorstellen
Romelu Lukaku könnte sich zwei seiner Ex-Kollegen gut bei Chelsea vorstellen / Chloe Knott - Danehouse/Getty Images
facebooktwitterreddit

Romelu Lukaku kam im Sommer für 115 Millionen Euro zurück zum FC Chelsea. Auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger hat der Belgier offenbar zwei seiner ehemaligen Inter-Kollegen wärmstens empfohlen.


Mit Jules Koundé hätte der FC Chelsea in diesem Sommer gerne noch einen weiteren Toptransfer gelandet. Der 22-jährige Innenverteidiger war trotz intensiver Verhandlungen mit dem FC Sevilla aber nicht aus Andalusien loszueisen.

Jules Kounde
Sevilla war nicht bereit, Jules Koundé unter seiner Ausstiegsklausel ziehen zu lassen / Fran Santiago/Getty Images

Mit Antonio Rüdiger, Thiago Silva, Andreas Christensen und Shootingstar Trevoh Chalobah scheinen die Blues in der Abwehr dennoch gut aufgestellt zu sein. In den kommenden Transferphasen dürfte ein weiterer Innenverteidiger trotzdem ganz oben auf der Einkaufsliste stehen.

Lukaku legt Chelsea Ex-Kollegen ans Herz

Rückkehrer Romelu Lukaku hätte da auch schon eine Idee, wer das Tuchel-Team verstärken könnte. Der Belgier soll laut der italienischen Medienagentur Mediaset zwei seiner alten Inter-Teamkollegen vorgeschlagen haben. Mit der Nerazzurri schnappte sich Lukaku in der Vor-Saison den Scudetto. Ähnlich wie Chelsea agierte auch Inter aus einer Dreierabwehrkette heraus und hatte mit dem Trio de Vrij, Bastoni und Skriniar eine äußerst stabile Defensive.

Wenig verwunderlich also, dass Lukaku von den Inter-Abwehrspielern schwärmt. Vor allem Alessandro Bastoni und Milan Skriniar sollen vom Belgier wärmstens empfohlen worden sein.

Der 26-jährige Skriniar gehört seit Jahren zu den besten Innenverteidigern der Serie A und wurde in der Vergangenheit ein ums andere Mal mit einem Wechsel in die Premier League in Verbindung gebracht. Der Slowake ist ein Typ "Abwehrkante" und würde sich auf der Insel wohl schnell zurecht finden. In Mailand steht er noch bis 2023 unter Vertrag, sein aktueller Marktwert wird auf 60 Millionen Euro geschätzt.

Hellas Verona FC v FC Internazionale - Serie A
Milan Skriniar zeigt bei Inter seit Jahren Top-Leistungen / Pier Marco Tacca/Getty Images

Bastoni ist sogar noch bis 2024 an Inter gebunden. Auch der Marktwert des 22-Jährigen wird auf 60 Millionen Euro geschätzt. Ausgebildet wurde der Italiener bei Atalanta Bergamo, ehe er von Inter für über 30 Millionen Euro gekauft wurde (2017).

Auch der Linksfuß ist mit 1,90m eine echte Kante, gut im Zweikampf, aber auch sehr ordentlich in der Spieleröffnung. Für Chelsea wäre Bastoni mit Sicherheit ein hochinteressanter Spieler.

Alessandro Bastoni
Alessandro Bastoni war ein Eckpfeiler des Meisterteams / Nicolò Campo/Getty Images

Nach den teueren Verkäufen von Lukaku und auch Hakimi dürfte Inters Sparkurs allerdings nicht mehr so drastisch ausfallen. Gerade die Dreierkette ist aktuell ein Prunkstück des Teams. Sollte Chelsea also tatsächlich auf Lukakus Rat hören, müsste man sehr viel Geld investieren. Wahrscheinlicher ist es da, dass man bei Koundé einen neuen Anlauf wagen wird.

facebooktwitterreddit