"Körperlich ist er ein Monster" - Chelsea vor Transfer von Brasilien-Juwel

Simon Zimmermann
Bekommt Graham Potter ein Talent aus Brasilien?
Bekommt Graham Potter ein Talent aus Brasilien? / George Wood/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Chelsea bastelt an einem Transfer von Andrey Santos. Die Blues sind nach 90min-Infos zuversichtlich, den 18-jährigen Brasilianer verpflichten zu können.


Der Mittelfeld-Youngster von Vasco da Gama ist in Europa heiß begehrt. Newcastle United soll intensiv um Santos gebuhlt haben. Auch PSG und der FC Barcelona sind am 18-Jährigen interessiert. Der FC Chelsea glaubt allerdings, das Transfer-Rennen gewonnen zu haben.

Chelsea-nahe Quellen haben 90min berichtet, dass die Blues einen Transfer noch vor dem Start des Januar-Transferfensters abschließen wollen. Als Ablöse werden wohl rund 14 Millionen Euro fällig, die durch Bonuszahlungen noch auf über 20 Millionen Euro steigen könnte.

Santos gilt in Brasilien als großes Talent. Von Vereinslegende Juninho (bekannt aus seiner Zeit bei Olympique Lyon) wurde er zuletzt in den höchsten Tönen gelobt: "Körperlich ist er ein Monster. Ohne Ball nimmt er voll und ganz am Spiel teil. Ich wollte sein GPS sehen, denn er ist unermüdlich! Und technisch ist er den anderen weit überlegen. Er wird nicht besser sein als ich, er wird viel besser sein als ich. Er ist ein viel kompletterer Spieler. Mit 18 habe ich nicht einmal halb so viel gespielt wie er, und ich schäme mich nicht, das zu sagen."


Die finale WM-Analyse: Tobias Escher über das epische Endspiel, die Lehren der WM und seine Topelf des Turniers.


Alles zum FC Chelsea bei 90min:

facebooktwitterreddit