90min
FC Chelsea

Personalengpass auf dem Flügel: Chelsea holt Kenedy vorzeitig zurück

Simon Zimmermann
Kenedy kehrt vorzeitig zu den Blues zurück
Kenedy kehrt vorzeitig zu den Blues zurück / Masashi Hara/GettyImages
facebooktwitterreddit

Um den Engpass auf der linken Seite zu lösen, bedient sich Chelsea eines Leihspielers. Der Brasilianer Kenedy kehrt vorzeitig aus der Heimat an die Stamford Bridge zurück. Die Suche nach Verstärkungen bei den Blues geht dennoch weiter.


Personell drückt beim FC Chelsea auf dem Flügel der Schuh. Für die beiden Positionen als Schienenspieler vor der Dreierkette gingen Blues-Coach Thomas Tuchel zuletzt die Optionen aus. Linksverteidiger Ben Chilwell wird mit einer schweren Knieverletzung noch lange fehlen. Auf der rechten Seite muss derzeit Reece James wegen einer Oberschenkelverletzung passen.

Besonders die linke Seite ist in diesem Januar-Transferfenster im Fokus der Blues. Mit Marcos Alonso steht hier nur noch ein Spezialist zur Verfügung. Spekulationen gab es daher um den Transfer von Lucas Digne. Der Franzose entschied sich allerdings für einen Wechsel von Everton zu Aston Villa.

Chelsea will Emerson zurück - Lyon blockt ab

Vielmehr blickt Chelsea auf seine Leih-Armada, in der sich einige Außenverteidiger befinden. Allen voran der italienische Europameister Emerson Palmieri, der vor der Saison gegen eine Gebühr von 500.000 Euro an Olympique Lyon ausgeliehen wurde. Bei OM avancierte der 27-Jährige sofort zum Stammspieler - weshalb die Franzosen einen vorzeitigen Abschied bislang kategorisch abblocken. Vier Millionen Euro sei Chelsea für eine Winter-Rückkehr bereit zu zahlen, berichtet Transfer-Experte Fabrizio Romano.

Emerson Palmieri
OM hofft auf einen langfristigen Verbleib von Emerson / Eurasia Sport Images/GettyImages

Neben Emerson war auch der 19-jährige Ian Maatsen in den Blick gerückt. Der Youngster spielt bei Zweitligist Coventry City stark auf. Zunächst sicherten sich die Blues allerdings Kenedy, der aus seiner brasilianischen Heimat von Flamengo Rio de Janeiro zurückkommt.

Der 25-Jährige soll als Backup von Marcos Alonso fungieren - zunächst. Denn laut TheAthletic sucht man bei Chelsea weiter nach einer Verstärkung für die linke Seite. Bei Emerson hat man noch nicht aufgegeben, weitere Kandidaten dürften auf der Liste stehen.

Kommt noch ein weiterer Linksverteidiger an die Stamford Bridge, wird es für Kenedy wohl auf die nächste Leihe hinauslaufen. Der Brasilianer steht bereits seit 2015 unter Vertrag. Damals war er für acht Millionen Euro Ablöse von Fluminense nach London gewechselt. Die Leihe nach Rio war bereits seine fünfte seither. Mit dem ukrainischen Spitzenteam Shakhtar Donetsk soll es bereits einen Interessenten geben. Für Chelsea war Kenedy bislang erst in 27 Pflichtspielen aufgelaufen (drei Tore, drei Vorlagen).


Alles zu Chelsea bei 90min

facebooktwitterreddit