90min
FC Chelsea

Chelsea nur 1:1 gegen Aston Villa - Havertz und Werner wieder lange außen vor

Dec 28, 2020, 8:29 PM GMT+1
Frank Lampard konnte mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein
Frank Lampard konnte mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein | JOHN WALTON/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Montagabend empfing der FC Chelsea die Mannschaft von Aston Villa in der Premier League. Während Timo Werner und Kai Havertz zunächst nur auf der Bank saßen, durfte Antonio Rüdiger von Beginn an für das Team von Trainer Frank Lampard auflaufen. Am Ende reichte es nur zu einem Zähler und die Blues stagnieren tabellarisch.

Tore: 1:0 Giroud (34.), 1:1 El Ghazi (50.)

In der ersten halben Stunde eines gutklassigen Spiels befanden sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Nachdem El Ghazi und Pulisic noch jeweils eine gute Chance liegen ließen, war es Altmeister Giroud, der zehn Minuten vor der Pause nach Flanke von Chilwell per Kopf die Führung für die Gastgeber erzielen konnte.

Bis zur Halbzeit war Chelsea dann dem zweiten Treffer näher - und dass ohne die zuletzt kritisierten Havertz und Werner.

El Ghazi gleicht aus -

Allerdings konnte sich Chelsea nicht lange über den guten Auftritt freuen, denn nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff besorgte El Ghazi den Ausgleich, nachdem Villa den am Boden liegenden Christensen ignorierte und die temporäre Überzahl nutzte.

Giroud beschwert sich über den "unfairen" Ausgleich bei Schiedsrichter Attwell
Giroud beschwert sich über den "unfairen" Ausgleich bei Schiedsrichter Attwell | JOHN WALTON/Getty Images

Christensen konnte weitermachen, dennoch waren die Blues nicht sehr erfreut über die Umstände des 1:1. Eine Viertelstunde später ging Chelsea vermeintlich wieder in Führung, doch Pulisic stand zuvor im Abseits. Auf der Gegenseite knallte McGinn nur Minuten später das Leder aus der Entfernung an den Querbalken - auch in der ersten halben Stunde des zweiten Durchgangs war das Spiel komplett offen.

15 Minuten vor dem Ende kamen dann endlich Werner und Havertz für Giroud und Jorginho in die Begegnung. Der Ex-Leipziger Werner hatte in der 83. Minute auch die erneute Führung auf dem Fuß, drosch das Leder jedoch über die Latte. Quasi mit dem Schlusspfiff verfehlte auch Chilwell das Tor um Haaresbreite, somit blieb es beim 1:1-Unentschieden.

Chelsea liegt nach dem Remis weiterhin punktgleich einen Rang hinter dem Tabellenfünften Aston Villa, hat jedoch bereits zwei Spiele mehr als der heutige Gegner absolviert.

facebooktwitterreddit