FC Chelsea

Chelsea: Weitere Verzögerung beim Comeback von Reece James

Jan Kupitz
Reece James
Reece James / Sebastian Frej/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Thomas Tuchel weiß noch immer nicht, wann Chelseas Außenverteidiger Reece James nach seiner Oberschenkelverletzung sein lang erwartetes Comeback geben wird.


Im Jahr 2022 hat Reece, normalerweise eine Bank auf der rechten Seite, noch kein einziges Spiel für den FC Chelsea bestritten - der Nationalspieler hatte sich beim Unentschieden gegen Brighton an der Stamford Bridge am 29. Dezember eine Muskelverletzung im Oberschenkel zugezogen.

Man hatte erwartet, dass der 22-Jährige rechtzeitig fit wird, um mit Chelsea an der Klub-WM in Abu Dhabi Anfang Februar teilzunehmen, doch eine Grippe warf ihn in seiner Genesung zurück.

Trotz des Titelgewinns haben sich die Blues in James' Abwesenheit unheimlich schwer getan - mit nur einem Sieg in vier Premier-League-Spielen wurde der Kampf um die Meisterschaft praktisch beendet.

Vor Chelseas Duell am Samstag gegen Crystal Palace erklärte Cheftrainer Tuchel, dass James noch im individuellen Training sei und erst vor dem EFL-Cup-Finale gegen Liverpool am kommenden Sonntag wieder zur Mannschaft stoßen werde.

"Das ist zu lange für uns alle, wir vermissen ihn sehr", sagte Tuchel. "Ich hatte von Anfang an das Gefühl, dass wir es mit einer großen Verletzung zu tun haben, und leider war mein Gefühl richtig. Er ist immer noch im individuellen Training und macht Fortschritte. Wir warten auf ihn. Der Plan ist, dass er nächste Woche wieder zur Gruppe stößt."

Auf die Frage, wann genau James sein Comeback geben könnte, gab der Deutsche zu, dass er es nicht wisse und fügte hinzu: "Sobald er im Mannschaftstraining ist, ist er bereit, unter Wettkampfbedingungen zu stehen und sich entsprechend zu bewegen."

"Ich weiß nicht [wann er zurückkehren wird]. Ich hoffe, dass er nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining kommt, dann kann ich mehr sagen."

James war vor seiner Verletzung in bestechender Form, erzielte fünf Tore und legte sechs weitere auf. Seine Rückkehr kann nicht früh genug kommen, da Chelsea weiterhin in drei Pokalwettbewerben kämpft und die Bekanntgabe des englischen Kaders vor der Länderspielpause im März bevorsteht.

Auch die Rückkehr von Mittelfeldspieler Ruben Loftus-Cheek, der nach dreiwöchiger Achillessehnenverletzung wieder im Training ist, hat Tuchel Auftrieb gegeben.


Alles rund um die Premier League hier bei 90min:

Alle Premier-League-News
Alle News rund um den FC Chelsea
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit