FC Chelsea

Chelsea befürchtet Kreuzbandriss bei Chilwell

Yannik Möller
Ben Chilwell wird wohl länger ausfallen
Ben Chilwell wird wohl länger ausfallen / Chris Brunskill/Fantasista/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ben Chilwell könnte dem FC Chelsea lange fehlen. Der Klub von Thomas Tuchel befürchtet, der Verteidiger könne sich einen Kreuzbandriss zugezogen haben. Damit würde er den Blues mindestens ein halbes Jahr fehlen.


Es war der eine kleine Wermutstropfen, den solch tolle Siege oftmals mit sich bringen: beim 4:0-Sieg vom FC Chelsea über Juventus Turin musste Ben Chilwell in der 71. Minute verletzt ausgewechselt werden. Der Linksverteidiger lag mit schmerzverzehrtem Gesicht auf dem Boden, Cesar Azpilicueta wurde für ihn ins Spiel gebracht.

Die Hoffnungen auf einen kleinen Schlag und eine somit halbwegs harmlose Verletzung scheinen aber zu schwinden. Der britische Guardian sprach am Mittwoch von der Befürchtung um einen möglichen Kreuzbandriss. Die von Profisportlern grundsätzlich am meisten gefürchtetste Verletzung, was die Ausfallzeit betrifft. Mindestens sechs, teilweise bis zu acht oder gar neun Monaten fallen Fußballer damit aus. Eine umfassende Reha und ein sehr vorsichtiger Wiedereinstieg sind dringend geboten.

Ben Chilwell
Ben Chilwell konnte den Platz nur mit Hilfe verlassen / Chris Brunskill/Fantasista/GettyImages

Dass es der Bereich um sein Knie war, das so stark zu schmerzen schien, lässt diese schlimmen Befürchtungen zu. Der 24-Jährige war zuletzt in sehr guter Form und unter Thomas Tuchel seit seiner Rückkehr Anfang Oktober ohne Zweifel gesetzt.

Tuchel hatte zwar nach dem Spiel anklingen lassen, dass sich der Schmerz etwas gelindert habe - dennoch ist das alles andere als ein Ausschließen einer solchen Verletzung. Aktuelle Untersuchungen werden die Diagnose alsbald herausfinden können. Ein Bangen wird es auch in der englischen Nationalelf geben: bestätigt sich der Kreuzbandriss-Verdacht, könnte Chilwell große Teile der WM-Vorbereitung verpassen.

facebooktwitterreddit