FC Chelsea

Christensen hat das Zeug, eine Chelsea-Legende zu werden

Jan Kupitz
Tuchel hofft auf Christensens Verbleib
Tuchel hofft auf Christensens Verbleib / Pool/GettyImages
facebooktwitterreddit

Thomas Tuchel glaubt, dass Andreas Christensen eine Vereinslegende beim FC Chelsea werden kann - trotz der Probleme in den derzeitigen Vertragsverhandlungen.


90min hat erfahren, dass die Gespräche zwischen Chelsea und Christensen über einen neuen Vertrag auf Eis liegen. Der 25-Jährige kann nach dem jetzigen Stand der Dinge am Saisonende ablösefrei wechseln.

Tuchel hat sein Bestes getan, um sich aus den Vertragsgesprächen herauszuhalten, aber vor dem Carabao-Cup-Spiel seiner Mannschaft gegen Southampton am Dienstag hat er keinen Hehl daraus gemacht, dass er Christensen gerne weiterhin in seinem Team sehen würde.

"Ich denke, es ist wichtig, dass wir die Persönlichkeit eines jeden Spielers akzeptieren", sagte Tuchel auf der offiziellen Website des Vereins. "Manche sind aggressiver, manche sind lauter, manche sind ruhiger und er ist ein sehr ruhiger Typ, ein sehr intelligenter Spieler."

"Manchmal kann man sich vielleicht ein wenig täuschen, wenn man ihn nach seiner Persönlichkeit beurteilt, denn er ist ein harter Verteidiger, der sich nicht scheut, anzupacken, sich Herausforderungen zu stellen und im Spiel voran zu gehen."

Andreas Christensen
Andreas Christensen ist auf dem Weg zum Top-Spieler / Jonathan Moscrop/GettyImages

"Er hat seinen Platz gefunden, er ist sehr stark, er ist sehr zuverlässig und er hat seine Grenzen noch nicht erreicht, denn in seinem Alter [25] gibt es noch Raum für Verbesserungen. Er kann in den nächsten Jahren ein absoluter Top-Verteidiger für uns sein, und das wird er hoffentlich auch, denn er kommt aus der Akademie, er weiß, was wichtig ist und er hat sich bis jetzt massiv verbessert."

"Man muss es immer und immer wieder zeigen. Es gibt in diesem Verein viele Beispiele dafür, was es braucht, um eine Legende zu sein. Es ist noch ein weiter Weg, aber wir sind bisher sehr zufrieden."

Der FC Chelsea ist nach wie vor sehr daran interessiert, Christensen zu halten, hat aber sein letztes Angebot, das bereits zwei Monate zurückliegt, noch nicht verbessert. Der Däne würde bei einer Verlängerung zu den angebotenen Konditionen zu den am schlechtesten verdienenden Spielern in der Startformation gehören.

Dennoch gibt sich Tuchel keinen Illusionen hin, wenn es darum geht, wie wichtig Christensen für die Chelsea-Mannschaft ist.

"Er ist ein superwichtiger Spieler für uns, weil er auf allen drei Positionen in der Abwehr spielen kann", so Tuchel weiter. "Er ist ein sehr technischer Verteidiger, sehr ruhig in seiner Persönlichkeit, aber ich habe das Gefühl, dass er mit seinem Selbstvertrauen einen Schritt nach vorne gemacht hat."

"Er kann sehr physisch spielen, er scheut sich nicht, Tacklings zu machen oder an seine physischen Grenzen zu gehen - das ist es, was er braucht. Das ist es, was man als Chelsea-Verteidiger braucht."

"Er hat seine sportlichen Qualitäten, aber er ist auch ein vertrauenswürdiger und zuverlässiger Mensch. Das sind gute Eigenschaften für einen Verteidiger. Von Zeit zu Zeit muss er daran erinnert werden, aus seinem Schneckenhaus herauszukommen und seine Stärke zu zeigen, seine Ellbogen einzusetzen, sich in seiner Position stark zu machen und sich nicht immer auf Unterstützung von außen zu verlassen. Das ist vielleicht der nächste Schritt, um besser zu werden und ein Stammspieler bei Chelsea zu werden."

facebooktwitterreddit