FC Chelsea

Mündliche Einigung: Graham Potter soll neuer Chelsea-Trainer werden

Simon Zimmermann
Graham Potter wird Tuchel-Nachfolger
Graham Potter wird Tuchel-Nachfolger / Robin Jones/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die neuen Eigentümer unter der Führung von Todd Boehly wollten nicht lange warten. Nach knapp 100 Tagen als Chelsea-Eigner wurde Thomas Tuchel überraschend vor die Tür gesetzt. Mit seinem potenziellen Nachfolger begannen die Verhandlungen schon am gleichen Tag. Alles spricht dafür, dass Graham Potter die Blues übernehmen wird.


Potters aktueller Klub, Ligarivale Brighton, hatte Chelsea am Mittwoch bereits die Erlaubnis erteilt, mit dem 47-Jährigen zu sprechen. Potter machte sich auf nach London, um ein Engagement an der Stamford Bridge auszuloten. Nach 90min-Infos hat Potter dem Chelsea-Angebot zugestimmt!

Chelsea will Potter so schnell wie möglich präsentieren - Brighton sucht schon Nachfolger

Es ist davon auszugehen, dass sich Chelsea und Potter bereits mündlich geeinigt haben. Nun geht es darum, den Deal vertraglich festzuhalten. Die Blues hoffen nach unseren Infos darauf, Potter schon am Donnerstag als neuen Trainer präsentieren zu können. Am Wochenende soll er im London-Derby gegen den FC Fulham erstmals an der Seitenlinie stehen (Samstag, 13.30 Uhr).

Potter soll von Beginn an die erste Wahl von Eigentümer Boehly gewesen sein. Beim ersten Treffen soll sich dieser Eindruck sofort verfestigt haben. Offen ist noch, wie hoch die Ablöse für den neuen Trainer ausfällt. Bei Brighton steht der 47-jährige Engländer noch bis 2025 unter Vertrag. Dort ist die Suche nach einem Trainer-Nachfolger bereits gestartet worden.


Alles zu Chelsea bei 90min:

facebooktwitterreddit