premier league

Spektakuläres Top-Spiel: Netzreaktionen zum "Action-Film" zwischen Chelsea und Liverpool

Oscar Nolte
Chelsea und Liverpool teilen sich die Punkte
Chelsea und Liverpool teilen sich die Punkte / Shaun Botterill/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Chelsea und der FC Liverpool trennen sich in einem spektakulären Top-Spiel an der Stamford Bridge mit 2:2. Im Titelrennen fallen damit beide Teams zurück.

Tore:
1:0 Mane (9.)
2:0 Salah (26.)
2:1 Kovacic (42.)
2:2 Pulisic (45.+1)


Das Top-Spiel zwischen Chelsea und Liverpool wurde von einigen Nebengeräuschen begleitet. Allen voran die Akte Romelu Lukaku: Thomas Tuchel strich den Belgier aus dem Kader für das Spiel, da Lukaku zuvor in einem Interview seine Unzufriedenheit kundtat und damit hohe Wellen schlug.

"Das Thema wurde zu groß und hat für zu viel Unruhe gesorgt, und das so kurz vor dem Spiel. Deshalb habe ich beschlossen, die Vorbereitung auf das Spiel zu schützen, und deshalb ist er draußen", erklärte Tuchel kurzerhand bei Sky vor dem Spiel.

Auf Seiten der Gäste fehlten mit Alisson, Joel Matip und Roberto Firmino gleich drei Topspieler mit einem positiven Testergebnis am Sonntag. Andrew Robertson musste zudem rotgesperrt zuschauen. Ebenso wie Jürgen Klopp, der sich coronabedingt in Quarantäne befindet.

Kovacic erzielt das Tor des Jahres - Chelsea mit Comeback nach kalter Dusche

Der Personalschwund bzw. -verzicht tat der Qualität des Spiels aber keinen Abbruch. Mit brutaler Intensität gingen beide Teams in die Partie, Sadio Mane hätte nach einem Schlag gegen Cesar Azpilicueta nach nur 14 Sekunden die Rote Karte sehen können, wenn nicht sogar müssen! Ebenjener Mane profitierte neun Minuten später von einem Patzer von Trevoh Chalobah, tanzte dann noch Edouard Mendy aus und schob zum 1:0 für den FC Liverpool ein.

Chelsea, bis dahin die deutlich bessere und aktivere Mannschaft, drückte nach der Führung auf den Ausgleich, kassierte nach 26 Minuten aber die nächste kalte Dusche: Mo Salah profitierte dieses Mal von einem Fehler von Antonio Rüdiger und überwand mit einem frechen Lupfer aus spitzem Winkel Mendy. Sensationeller Treffer!

Sensations-Treffer, die hat allerdings auch der FC Chelsea im Repertoire. Besser gesagt: Mateo Kovacic hat sie. Der Kroate brachte sich nach einer abgelenkten Ecke im Rückwärtslaufen in Position, sprang dann mit links ab und legte den Ball per Volley mit Rechts unhaltbar für Alisson-Vertreter Kelleher in den rechten Winkel. Ein Kandidat für das Tor des Jahres, ohne Frage!

Und Chelsea hatte sogar noch eine Patrone im Gürtel. Christian Pulisic spielte kurz vor dem Halbzeit-Pfiff seine Schnelligkeit aus und schlenzte einen Kante-Steckpass über Kelleher zum verdienten 2:2. Was für eine unglaubliche Halbzeit!

Keine Tore in Halbzeit Zwei: Manchester City gewinnt das Topspiel zwischen Chelsea und Liverpool

Nach dem Seitenwechsel gab zunächst der FC Liverpool den Ton an, ein hervorragend aufgelegter Mendy hielt das Unentschieden jedoch sowohl gegen Mo Salah, als auch gegen Diogo Jota fest. Chelsea kam nach der Druckphase der Reds dann wieder besser ins Spiel, erarbeitete sich aber keine allzu zwingenden Torchancen mehr.

Es blieb schließlich nach einem spektakulären Spiel bei der verdienten Punkteteilung. Im Kampf um die Meisterschaft ist das Unentschieden allerdings für beide Titel-Aspiranten ein Rückschlag, da Manchester City die Premier League nach 21 Spieltagen nun mit mindestens zehn Punkten Vorsprung anführt! Liverpool hat noch ein Nachholspiel und könnte auf acht Punkte an die Sky Blues heranrücken.

facebooktwitterreddit