90min

Chance in der Bundesliga? Schalke lädt Youngster zum Profi-Team ein

Nov 25, 2020, 11:27 AM GMT+1
Kerim Calhanoglu
Kerim Calhanoglu darf sich bei den Profis beweisen | Charles McQuillan/Getty Images
facebooktwitterreddit

Wilde Tage auf Schalke! Am Dienstagabend gaben die Königsblauen bekannt, dass Amine Harit und Nabil Bentaleb bis auf Weiteres nicht mehr zum Profiteam gehören werden - der Vertrag von Vedad Ibisevic wird sogar vorzeitig zum Jahresende aufgelöst. Nun kommt die Chance für Nachwuchsspieler.

Wie S04 am Mittwochmorgen mitteilte, werden neben Jan Luca Schuler und Florian Flick (beide U23) künftig auch Matthew Hoppe (U23), Kerim Calhanoglu und Mikail Maden (beide U19) bei den Schalke-Profis mittrainieren.

Schuler und Flick wurden bereits während der Länderspielpause zum Team von Manuel Baum eingeladen, nach den Suspendierungen der drei genannten Profis dürfen sich auch Hoppe, Calhanoglu und Maden bei den S04-Profis beweisen. Und wenn man ehrlich ist: Viel schlechter als die etablierten Kräfte können es die Youngster aktuell auch nicht machen - insofern völlig richtig, der Jugend eine Chance zu geben.

Paciencia und Oczipka verletzt - die Chance für Calhanoglu und Co.?!

Schuler (21) und Hoppe (19) sind beide gelernte Mittelstürmer und könnten die Lücke füllen, die Ibisevic nach seinem Abgang hinterlässt. Da aktuell auch Goncalo Paciencia angeschlagen ist und das kommende Duell gegen Gladbach zu verpassen droht, könnten die beiden Youngster sogar recht schnell ins Rampenlicht rücken.

Ähnlich ist die Lage bei Calhanoglu (18, Cousin von Milan-Star Hakan), der auf der Linksverteidigerposition zuhause ist und am Wochenende den drohenden Ausfall von Bastian Oczipka auffangen könnte. Die einzige Alternative wäre Hamza Mendyl, der (wenn wir ehrlich sind) auch noch keine Bäume ausgerissen hat.

Der Norweger Maden (18) ist als Spielmacher unterwegs und somit der Ersatz für Harit, Flick (20) ersetzt als Sechser den unglücklichen Bentaleb, der sich zwar nichts zuschulden kommen hieß, laut Jochen Schneider aber einfach nicht mit dem FC Schalke zusammen passt.

facebooktwitterreddit