Champions League

Pure Dominanz: Liverpool knackt Villarreal und steht mit einem Bein im Finale

Oscar Nolte
Jordan Henderson erzielt das 1:0 für Liverpool
Jordan Henderson erzielt das 1:0 für Liverpool / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Liverpool schnuppert Finalluft in der Champions League. Das Hinspiel gegen den extrem defensiv eingestellten FC Villarreal entschieden die Reds dank eines Doppelschlags nach der Halbzeit verdient mit 2:0.

Tore:
1:0 Estupinan (ET, 53.)
2:0 Mane (55.)


Dass diese Villarreal-Mannschaft nicht zufällig im Halbfinale steht, ist mittlerweile ein offenes Geheimnis; nachzuprüfen bei Juventus Turin und beim FC Bayern. Fakt ist aber auch: der FC Liverpool ist nochmal ein ganz anderes Kaliber!

Gegen das Gelbe U-Boot spielte die Mannschaft von Jürgen Klopp ihre gesamte Dominanz aus und ließ den Sturm auf den vor dem eigenen Tor geparkten Villarreal-Bus nicht abflauen. Zwar konnten die Spanier die Reds sogar über 45 Minuten in Schach halten, einen eigenen Ballvortrag gab es aber quasi nicht. Kurz vor der Pause traf der bärenstarke Thiago mit einem satten Distanzschuss nur das Lattenkreuz; der Dosenöffner für die Gastgeber schien nur eine Frage der Zeit.

Liverpool schlägt nach der Pause doppelt zu

Und kurz nach dem Seitenwechsel passierte es: Kapitän Henderson schlug eine Flanke, die von Estupinan unglücklich abgefälscht im Kasten der Gäste landete. Und nun drehte Liverpool endgültig auf. Vor allem in Person von Mo Salah, der vom gelben U-Boot nicht mehr zu stoppen war und Augenblicke nach der Führung wunderbar für Mane durchstecke, der den Ball an Rulli vorbei zum 2:0 spitzelte.

Sadio Mane
Liverpool bejubelt den Führungstreffer / Catherine Ivill/GettyImages

Mit dem 2:0 gab sich Liverpool nicht zufrieden und schnürte Villarreal weiter ein. Van Dijk prüfte Rulli mit der Brechstange aus der Distanz, Robertson traf wenig später per Volley zum vermeintlichen 3:0, wurde aber aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen. Villarreal konnte mittlerweile mit dem 2:0 hoch zufrieden sein und pfiff in der Schlussphase aus dem letzten Loch. Schließlich konnte das Gelbe U-Boot das Ergebnis aber zumindest über die Zeit retten.

Für die Mannschaft von Unai Emery braucht es im Rückspiel in Spanien nun aber ein echtes Wunder - noch viel größer als das gegen den FC Bayern. Der FC Liverpool hingegen kann so langsam schon Tickets nach Paris buchen, wo am 28.05. das Finale stattfinden wird.

Liverpool versenkt Villarreal: So reagiert das Netz

facebooktwitterreddit