90min
Champions League

Champions League: FC Bayern und Chelsea ziehen souverän ins Viertelfinale ein - Netzreaktionen zu den Partien

Oscar Nolte
Mar 17, 2021, 10:58 PM GMT+1
Choupo-Moting trifft zum 2:0 für den FC Bayern
Choupo-Moting trifft zum 2:0 für den FC Bayern / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern und der FC Chelsea ziehen ins Viertelfinale der Champions League ein. Beide konnten ihre Vorsprünge aus den Hinspielen souverän ausspielen und ließen nichts anbrennen. Die Bayern gewannen in München mit 2:1 gegen Lazio Rom (Hinspiel: 4:1) und der FC Chelsea setzte sich mit 2:0 (Hinspiel: 1:0) gegen Atletico Madrid durch.

Bayern siegt bei Nübels CL-Debüt souverän

Alexander Nuebel
Alexander Nübel feierte sein Champions-League-Debüt / Alexander Hassenstein/Getty Images

Beim Rekordmeister durfte Alexander Nübel sein Champions-League-Debüt geben, ansonsten bot Cheftrainer Hansi Flick seine Top-Elf auf. Bei den Gästen saß Torjäger Ciro Immobile nur auf der Bank.

Robert Lewandowski brachte die Bayern vom Punkt in Führung, der eingewechselte Eric-Maxim Choupo-Moting erhöhte auf 2:0. Marco Parolo erzielte per Kopf den Ehrentreffer für die Römer.

Gesamt: FC Bayern - Lazio Rom (6:2)

Tuchel führt Chelsea ins Viertelfinale - Savic sieht rot

Stefan Savic, Antonio Rudiger
Stefan Savic sieht nach einer Tätlichkeit rot / Marc Atkins/Getty Images

Im Parallelspiel konnte sich der FC Chelsea gegen Atletico Madrid durchsetzen. Mit einem 1:0-Sieg aus Madrid im Gepäck, wurde Chelsea seiner Favoriten-Rolle an der Stamford Bridge gerecht. Hakim Zieych erzielte nach 34 Minuten, assistiert von Timo Werner, die Führung für die Blues.

Atletico trat insgesamt zu harmlos auf und entwickelte zu wenig Zwang im letzten Drittel. Unschön wurde es kurz vor Schluss, als Stefan Savic Antonio Rüdiger bei einer Ecke den Ellbogen ins Zwerchfell rammte und dafür zurecht des Platzes verwiesen wurde. Emerson traf in der Nachspielzeit noch zum 2:0-Endstand.

Gesamt: Chelsea - Atletico Madrid (3:0)

Champions League: Netzreaktionen zum Mittwochabend

facebooktwitterreddit